Aufrufe
vor 1 Jahr

GAB Dezember 2019

  • Text
  • Frankfurt
  • Sauna
  • Eintritt
  • Kultur
  • Erotik
  • Szene
  • Gasse
  • Mannheim
  • Stuttgart
  • Kino

8 FRANKFURT FOTO: BJÖ

8 FRANKFURT FOTO: BJÖ HANS KELLER Finden Sie Ihren passenden Partner über Jetzt parshippen Bereits seit einigen Jahren fotografiert Hans Keller regelmäßig für das GAB Magazin – unter anderem viele der Gewinner unseres GAB-Covermodel-Castings; so hat er auch 2019 den Sieger Daniel in Szene gesetzt; das Portrait wird eine der kommenden Ausgaben des GAB Magazins zieren. Bis es so weit ist, stellen wir den Frankfurter Fotografen ein bisschen genauer vor. In seinem Tageslichtstudio Onlight in der Nähe des Frankfurter Westbahnhofs entstehen die meisten der Aufnahmen von Hans Keller, so auch die GAB Covermodel-Shootings oder andere Projekte, wie die vielbeachteten Fotos für die diesjährige Stonewall-Reihe des GAB Magazins, die im August dieses Jahres sieben Frankfurter Dragqueens und im September die Kerle des FLC auf dem Cover zeigten. Neben seinen vielen Auftragsarbeiten Im Bereich der klassischen Werbung, Künstlerportraits, Food- und Architektur- Fotografie, findet Hans Keller immer wieder Zeit für eigene Projekte, die er mit ebenso viel Fantasie und dem Blick für die richtigen Details umsetzt. Aktuell zum Beispiel bei „Urban Mannequins: Die durch spiegelnde Schaufenster fotografierten Portraits von Schaufensterpuppen bekommen durch die Reflexionen von Natur oder Architektur auf der Scheibe eine zweite Ebene. Aus dem Projekt ist ein Kunstkalender für das Jahr 2020 entstanden. Frankfurter Architektur stand auch bei einem anderen Projekt im Fokus: „Underworld“ ist eine Sammlung von Fotografien außergewöhnlicher Gestaltungen und raffinierter Beleuchtungen in Frankfurter U- und S-Bahnstationen. Auch gesellschaftliche und soziale Themen finden sich im Werk von Hans Keller: 2013 sorgte er zum Beispiel mit seiner Ausstellung „Die Kunst zu altern“ für Aufmerksamkeit. Sie zeigt ausdrucksstarke Portraits Frankfurter Seniorinnen und Senioren, die die Lust am Alter feiern. Das Projekt führt Hans Keller bis heute mit immer wieder neuen Fotosessions kontinuierlich fort. Seine aktuelle Ausstellung

FOTO: HANS KELLER Links: Shooting mit Daniel, dem Gewinner des GAB-Covermodel-Contest 2019 Oben: Aus dem Projekt „Die Kunst zu altern“ PHOTOGRAPHY „GRUNDRECHTE“ ist zur Zeit im Ministerium für Soziales in Wiesbaden zu sehen. Auch als Privatperson kann man sich bei Hans Keller professionell ablichten lassen und mit seiner Aktion „Shooting statt Socken“ dies sogar schick an Weihnachten verschenken! *bjö Hans Keller Photography, Onlight Studio, Ederstr. 10, Frankfurt, www.hanskeller.com Infos zu den Projekten und aktuellen Ausstellungen über blog.hanskeller.com FOTOS: HANS KELLER

Magazine

rik Dezember 2020 / Januar 2021
hinnerk Dezember 2020 / Januar 2021
blu November/Dezember 2020
Leo November/Dezember 2020
blu November/Dezember 2020
blu September / Oktober 2020
blu Juli / August 2020
blu März / April 2020
DU GEWINNST. HCV VERLIERT. KENNE DEINEN STATUS
blu Gesundheit 2017
blu Juli 2016
blu Mai 2015
hinnerk Dezember 2020 / Januar 2021
hinnerk Oktober / November 2020
hinnerk August/September 2020
hinnerk Juni/Juli 2020
hinnerk April/Mai 2020
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
gab Oktober 2020
GAB Juni 2020
GAB April/Mai 2020
gab Juli 2016
Leo November/Dezember 2020
Leo Juli / August 2020
Leo März / April 2020
rik Dezember 2020 / Januar 2021
rik Oktober / November
rik August/September 2020
rik Juni/Juli 2020
rik April/Mai 2020
Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.