Aufrufe
vor 1 Jahr

GAB Dezember 2019

  • Text
  • Frankfurt
  • Sauna
  • Eintritt
  • Kultur
  • Erotik
  • Szene
  • Gasse
  • Mannheim
  • Stuttgart
  • Kino

52 GESCHENKE FOTO:

52 GESCHENKE FOTO: GOLDPAVILLON / ERNTES DESIGN GOLDPAVILLON An die Kette gelegt Halsketten liegen wieder voll im Trend. Auch bei Männern, die sich vor allem für klassische Kettenmuster wie die kunstvoll verwobene Königskette oder die markante Panzerkette entscheiden. „Die Ketten werden mit einer Länge von 55 oder 70 Zentimetern eher lässig getragen“, weiß Christina Gelhausen vom Gold Pavillon in Frankfurt, dem Spezialisten für Uhren, Schmuck, Perlen, Bernstein, Unikate und Schmuckanfertigungen aller Art. Ob man die lässige Kette in Silber, Gold, vergoldetem Silber oder Edelstahl wählt und welche Breite und Stärke man tragen möchte ist zum einen Geschmackssache und natürlich auch eine Frage des Geldbeutels. Um den richtigen Look zu finden, steht das Team vom Gold Pavillon mit Know-How und Erfahrung zur Seite – und hat auf Wunsch auch die passenden Armbänder in der Auswahl. *bjö Gold Pavillon, Hasengasse 9, Frankfurt, www.goldpavillon.de Das Frankfurt-Messer Ein praktisches Geschenk mit Lokalkolorit ist die Frankfurt-Edition zweier Victorinox-Taschenmesser, die es exklusiv nur bei Dotzert in der Töngesgasse gibt. Das Besondere: In das Cover der Schweizer Taschenmesser sind jeweils Grafiken symbolträchtiger Frankfurter Gebäude wie Römer oder Ginnheimer Spargel eingearbeitet, aber auch Goethes Portrait, der Struwwelpeter oder Bull & Bear. Das Messer bietet in der großen Ausführung die gewohnt hochwertige Victorinox-Qualität mit insgesamt 15 Funktionen – von verschiedenen Messern über eine Schere, Schraubendreher, Flaschenöffner und Korkenzieher bis hin zu Zahnstocher und Pinzette oder in der kompakten Variante mit sieben Funktionen, inklusive Schere und Nagelfeile. Das Frankfurt Messer ist eine exklusive Kooperation zwischen Victorinox und Dotzert und in dieser Form nur im Laden in der Töngesgasse erhältlich. „Wir bieten für die Messer außerdem passende Lederetuis an“, ergänzt Dotzert-Chefin Andrea Müller. Brauchbar, exklusiv und schick! *bjö Waffen Dotzert Müller, Töngesgasse 21, Frankfurt, www.dotzert.de FOTO: BJÖ RUFF GEAR Backpack RUFF Gear, der Frankfurter Fetishstore, hat in Koperation mit MISTER B einen knackigen Lederrucksack entworfen; das Design stammt von Klaus Weber, dem Inhaber von RUFF Gear. Gefertigt ist das Schmuckstück im Fahrradkurier-Stil aus geschmeidigem, schwarzem Leder, ausgestattet mit seinen vielen praktischen Taschen bietet er außerdem ordentlich Platz zum Verstauen von unersetzlichen Kleinigkeiten des Alltags. Man beachte die Details: Das MISTER B Logo ist dezent ins Leder graviert, außerdem ist der Rucksack mit verschiedenfarbigen Paspeln erhältlich: Mit grau, rot, blau, weiß oder schwarz kann man somit zusätzlich Akzente im Hankycode-Style setzen. Markantes Geschenk! *bjö RUFF Gear, Brückenstr. 36, Frankfurt, www.ruffonline.de FOTOS: RUFF GEAR

STOBBE 1776 Gin mit Tradition Das deutsche Gin-Label Stobbe kann auf eine lange Geschichte zurückblicken: Sie reicht bis ins Jahr 1776, als Peter Stobbe erstmals seinen Wacholderschnaps „Machandel“ (niederdeutsch für „Wacholder“) brannte – nach einem geheimen, aus seiner Heimat Holland stammenden Rezept. Schon damals ließ Stobbe den Gin in Holzfässern reifen – und gestaltete die erste Machandel-Flasche in ihrer charakteristischen Fass-Form. GESCHENKE 53 In diesem Jahr war Stobbe 1776 auch beim CSD Frankfurt vertreten, am Stand der Frankfurter „Stilbruch“-Weinbar; bei Stilbruch auf der Berliner Straße kann man Stobbe übrigens nicht nur als Longdrink genießen, sondern auch als Flasche für zu Hause erstehen. *bjö www.stobbe1776.de, www.stilbruch-weinbar.de Auch wenn das Flaschendesign heute weitaus gradliniger ausfällt – das geheime Stobbe-Familienrezept samt Fassreifung ist nach wie vor erhalten. Mit Uta Stobbe, die das Unternehmen seit 2014 leitet, kamen vier trendige Gin-Varianten ins Sortiment. Der heutige Stobbe 1776 Blackcurrant verfeinert das klassische Wacholder/ Koriander-Aroma mit Johannisbeere und Bergamotte, der 2016 zum 240. Firmenjubiläum erschienene „Stobbe 240 Fassfüllung“ erhält durch die Reifung in einem Bourbonfass seine spezielle, milde Holznote. „Stobbe 1776 Old Tom“ ist eine süße Variante, die sich an klassischen „Old Tom“-Gins orientiert, die bereits im 18. und 19. Jahrhundert populär waren. Der neueste Spross der Stobbe-Familie ist „Stobbe 1776 Basement“, dessen rundes und weiches Aroma aus der Reifung in Chardonnayfässern beruht. FOTOS: STOBBE 1776

Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.