Aufrufe
vor 7 Monaten

gab April 2021

  • Text
  • Frankfurt
  • Menschen
  • Schwule
  • April
  • Beratung
  • Infos
  • Welt
  • Lesben
  • Frauen
  • Juli
  • Www.maenner.media

6 FRANKFURT Community

6 FRANKFURT Community LIEBE KENNT KEINE PAUSE Der amtierende Mr Gay Germany Benjamin Näßler startet mit „Liebe kennt keine Pause“ eine Petition gegen die Diskriminierung homosexueller Liebe bei der WM 2022 in Katar. Homosexualität ist im arabischen Land verboten. Chef-Organisator Hassan Al Thawadi hat Besucher dazu aufgefordert, die Kultur des Landes zu respektieren: „Es gehört nicht zu unserer Kultur, öffentlich Zuneigung zu zeigen, unabhängig von der sexuellen Orientierung“. Für Fans könnte das Gefängnisstrafen bedeuten. Dabei hat die FIFA 2019 eine Resolution gegen Rassismus und Diskriminierung verabschiedet; der Fußball-Weltverband lasse CAFÉ KARUSSELL: Was tun gegen Schmerzen? COMMUNITY FOTO: KEVIN BIDWELL, PESELS.COM, GEMEINFREI FOTO: WEIGANG PHOTOGRAPHY „Opfer von Rassismus und Diskriminierung nicht alleine“ und stehe „im Kampf gegen Verletzungen der Menschenrechte an vorderster Front“. Auch die sexuelle Orientierung ist in dieser Resolution eingeschlossen – fraglich erscheint daher, wieso sie in Katar nun nicht angewendet wird. „Es kann nicht sein, dass sich während eines Weltturniers Menschen wegen ihrer geschlechtlichen Orientierung ausgegrenzt fühlen und Angst um ihre Versehrtheit haben müssen“, meint Benjamin Näßler. Zusammen mit der Bernd Reisig Stiftung startet Näßler seine Kampagne, damit sich der DFB, Sponsoren und fußballbegeisterte Menschen klar gegen Diskriminierung von Homosexuellen aussprechen. *bjö Die Petition kann über www.LiebeKennt KeinePause.de unterstützt werden Das Café Karussell, der Treff für schwule Männer ab 60, widmet sich im April im Rahmen seiner zwei Treffen ernsten Themen: Schmerzbekämpfung und Schmerzmittelsucht. Am 6. April geht es zunächst um den Wirkstoff Cannabidiol, kurz CBD, der Bestandteil der Hanfpflanze ist und dem schmerzlindernde, entzündungshemmende und angstlösende Eigenschaften zugesprochen werden; bislang fehlen wissenschaftliche Untersuchungen, die diese Wirkungen belegen; sicher ist jedoch, dass CBD nicht psychoaktiv wirkt wie der ebenfalls im Hanf enthaltende Stoff THC. Wer statt der mitunter teuren CBD-Produkte doch lieber gleich zum Joint greift, bewegt sich auf rechtlich unsicherem Terrain. Seit 2011 sind Cannabisprodukte vom Gesetzgeber in bestimmten Fällen als Arzneimittel verschreibungsfähig. Café Karussell- Organisator Michael Holy informiert über die verschiedenen Wirkstoffe und die rechtliche Lage und lädt im Anschluss zur Diskussion zum Sinn alternativer Schmerzmittel. Der zweite Café Karussell Termin am 20. April widmet sich dem Thema Schmerzmittelsucht; ein Problem, das für viele Senioren zum Alltag gehört: rezeptfreie Tabletten gegen Kopfschmerzen, Medikamente gegen Gelenkschmerzen, aber auch Nahrungsergänzungsmittel, die wegen vermeintlicher Wirkungslosigkeit selbstständig hochdosiert werden, aber auch Präparate mit Koffein können zu Abhängigkeiten führen. Der Info-Nachmittag mit einem Experten grenzt den Begriff „Schmerzmittelmissbrauch“ ein und gibt Raum für Diskussion für Alternativen. Das Café Karussell findet nach wie vor als Online-Treffen statt; die Veranstaltungen dauern jeweils circa eine bis eineinhalb Stunden. Anmeldungen vorab sind gewünscht. *bjö 6. und 20.4., Café Karussell, 14:30 Uhr, Infos und Anmeldung bis jeweils Sonntag vor der Veranstaltung über cafekarussell@gmx.de

FRANKFURT 7 FOTO: KETUT SUBIVANTO, PEXELS.COM, GEMEINFREI COMMUNITY Queer im Bett Die Konzerthalle „Das Bett“ im Frankfurter Westen ist immer für ein hübsches Wortspiel gut: „Was machst du heute? Ich geh’ ins Bett!“. Mehr noch ist das Bett aber bekannt für sein herausragendes Live-Programm mit Pop- und Rock-Konzerten. Der große Gebäudekomplex in der Schmidtstraße beheimatet außerdem das Frankfurt LAB, die Bühne für zeitgenössische darstellende Kunst und Musik, sowie die Probebühne der Dresden Frankfurt Dance Company – ein echter kultureller Hotspot, der sich trotz der Entfernung zur Innenstadt in den vergangenen Jahren etabliert hat. Das dachte sich wohl auch Jan Schmidt, der als Veranstalter von so vielfältigen Events wie Drag Slam, Nightqueens oder Partys wie Milk’n’Cream, der Oriental Night oder Gorgeous in Frankfurt bekannt ist. Sein neuestes Projekt soll das zweitägige Community Street Fair Festival „Queer im Bett“ werden, das – sofern es die Coronalage zulässt – am Wochenende des 14. und 15. August auf dem Gelände des Bett Klubs steigen soll. Neben einer Outdoor-Bühne, auf der ein Drag Slam-Contest stattfinden soll, sind außerdem Info- und Verkaufsstände der Szene geplant. Save the Date! *bjö Infos über kontakt@queerimbett.de NACHRUF René-Patrick Bischel Ende Februar ist René Bischel unerwartet gestorben. Er gehörte seit Anfang der 90er fest zur Frankfurter Szene – angefangen hat er als Barkraft im Club „Blue Angel“ mit Mama Hesselbach und Henk, anschließend arbeitete er im Lucky’s Manhattan, Comeback, Tangerine und Zur Hex, die zuerst in der Gelbehirschstraße in unmittelbarer Nähe zur Konstablerwache war und später in die Elefantengasse umzog – die legendäre Bar im Basement, die René als Inhaber betrieb. Nachdem die Hex Ende 2019 schließen musste, arbeitete René zuletzt im „Le Kaschemm“ im Frankfurter Nordend. Eigensinnig wie scharfzüngig war Patrick nicht immer einer der einfachsten Zeitgenossen, aber hat als Persönlichkeit der Frankfurter Szene das Bermudadreieck mitgeprägt. René wurde 48 Jahre. Mit ihm geht ein Stück Frankfurt. *fd, bjö FOTO: FD Innenarchitektur · Planung Möbel · Leuchten Accessoires · Kunst our motto 2021: think positive, stay negative Berliner Straße 26 60311 Frankfurt am Main Tel. 069 69 71 86 93 info@p22interior.design www.p22interior.design p22_interior_design

Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.