Aufrufe
vor 5 Jahren

gab April 2017

46 PARTY FOTO: SCHRILL

46 PARTY FOTO: SCHRILL UND LAUT Party-Tipps SCHRILL UND LAUT Die Darmstädter Studiparty pflegt zum Osterfest eine langjährige Tradition: Bei „KaraOstern“ gibt’s am Ostersonntag Karaoke mit knalliger Party in Kombination. Rosa Opossum wird ihrem Ruf als härteste Moderatorin seit Erfindung der Casting-Shows gerecht und quatscht jeden in Grund und Boden. Trotzdem – oder genau deswegen – wollen alle singen, weswegen zeitiges Anmelden zum Singen geraten ist; die Karaoke läuft exakt von 22 bis 2 Uhr. Im Hauptraum sorgt DJ LarsVegas für den nötigen Druck auf der Tanzfläche. Yeah! 16.4., Schlosskeller, Marktplatz 1, Darmstadt, 22 Uhr, www.facebook.com/ schrillundlaut STUTTGART Lovepop vs. Loveshack Gleich eine doppelte Portion Liebe spendet Stuttgarts Indie-Pop-Party im April – besser kann man in den Frühling nicht starten! Auf dem Hauptfloor teilen sich Ober-Lovepopper DJ NT und DJ Andi Apitzsch aus dem Augsburger Ostwerk und Kesselhaus die Decks – Wildstylepop trifft auf Charts und Black Music. Auf dem zweiten Floor ist endlich wieder DJ Mario aka Mr Kuschelzombie am Start und spielt die dicksten Hits und rare Soundperlen aus den 80ern, der High-Season des Pop. Liebt euch! *bjö 8.4., Lehmann, Seidenstr. 20, Stuttgart, 23 Uhr, www.lovepop.info FOTO: WOLFGANG RAITH FOTO: LOVEPOP.INFO FOTO: GREENSHOOT APPROVED Die regelmäßige Party des Frankfurter Fetisch- und Leder-Clubs FLC ist der Treff im Großraum Frankfurt für Fetischliebhaber von Leder über Sportswear bis Work-, Army- und Skin-Outfit. Egal ob man bloß auf ein Bier oder einen Plausch vorbeischaut oder sich für kernig-kerlige Action im großen Spielbereich der Grande Opera begeistert – alles ist möglich, aber play safe. Die offiziellen Dresscodes des FLC müssen beachtet werden. Infos dazu gibt es auf der FLC-Website, Umkleidemöglichkeiten vor Ort stehen zur Verfügung. *bjö 22.4., Grande Opera, Christian-Pleß-Str. 11, Offenbach, 21 Uhr, www.flc.de Drag-Alarm bei Milk’n’Cream Charts, Pop, R’n’B und Hip Hop – das ist der Mixed-Sound der Milk’n’Cream-Party! Im April gibt’s ein Special mit DJane Miss Delicous aus Köln. Die brasilianische Dragqueen ist keine Unbekannte in Frankfurt, hat sie doch schon so einige Dancefloors und Outdoorfeste in Mainhattan aufgemischt. Ihre Sets sind DJ-Arbeit und performance zugleich. Zusammen mit Jessica Walker, die sich ums Hosting der Gäste kümmert, knallt die April- Milk’n’Cream mit echter Drag-Power! Erste Sahne! *bjö 8.4., Circus, Bleichstr. 46, Frankfurt, 23 Uhr, www.milkncream.de

PARTY 47 FULDA Pride36 Nach einer mehr als einjährigen Kreativpause meldet sich Fuldas queere Party „Pride 36“ zurück auf den Partyplan: Unter dem Motto „Reboot“ sorgt DJ Christian Trost auf dem Dancefloor für die richtige Mischung aus Charts, Pop, House, Dance, Oldies und Club Sounds und für die ersten Gäste gibt es Welcomeshots solange der Vorrat reicht. Ansonsten kann man sich auf ausgiebiges Flirten am Osterwochenende freuen! *bjö 15.4., neidclub, Jesuitenplatz 2, Fulda, 23 Uhr, www.facebook.com/pride36/ FOTO: AMA FOTO: LEROYMIKE.DE MANNHEIM Ponyclub Der Ponyclub-Termin verschiebt sich im April wegen des Oster-Gaywerks um ein Wochenende nach hinten – nicht wie sonst am dritten, sondern am vierten Samstag wird in der Disco Zwei gerockt. Zwei Floors bringen eine musikalische Bandbreite von Classics und Disco bis zu harten Electro-Beats; im April sind OnFire mit Electro und Miss Onyx Stoned mit Urban Sounds am Start. *bjö 22.4., Disco Zwei, T6 14, Mannheim, 23 Uhr, www.facebook.com/ Ponyclub.Mannheim

Unsere Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Onlinemagazin

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.