Aufrufe
vor 5 Jahren

gab April 2017

4 FRANKFURT präsentiert

4 FRANKFURT präsentiert Lisbet Windsors Ball Pompös Bäppi alias Lisbet Windsor lässt die Puppen tanzen: Sein erster Ball Pompös im Westin Grand Hotel ist eine Mischung aus glamourösem Galaabend und schillernder Kostümparty im Stil der berühmten Tuntenbälle. Mit dem Ball erfüllt sich der Entertainer nicht nur einen lang gehegten Wunsch, aus seiner gut 40-jährigen Erfahrung als Präsident des Berufsverbands Deutscher Tanzlehrer weiß er außerdem ganz genau, was zu einem echten Ballerlebnis dazugehört: Eine hochkarätige Show, ein exzellentes Dinner und eine feierfreudige Gästeschar. Für alles ist gesorgt: Der Ballsaal im ersten Stock des Westin Grand bietet an gedeckten Tischen ein First Class Büffet und wartet außerdem mit einem FOTO: SVEN KLÜGL abwechslungsreichen Show-Programm auf: Mit dabei sind unter anderen Sänger Daniel Küblböck, der mit seinem facettenreichen Pop-Repertoire begeistert, die schwedische Operndiva Karin Pagmár, die Kraftakrobaten „La Vision“, bekannt aus dem Cirque du Soleil, der schrille Performer und Sänger Tarabas van Luk, die Burlesque-Rock’n’Roll-Truppe Transformation, Drag-Travestie mit Eva Longgloria oder die exklusive Preview auf die neueste Theatrallalla-Produktion „Die Fledermaus“. Für stimmungsvolle Musik, auch für klassischen Balltanz, sorgt außerdem die Band „Groove Connect“ unter der Leitung von Gabriel Groh, mit dem Bäppi eine langjährige Bühnen-Freundschaft verbindet. Durch den Abend führen Lisbet Windsor und die großartige Marlene Deluxe. Auch für Flanierkartenbesitzer steht ein Fingerfoodbuffet und genügend Raum im Loungebereich des Hotels zur Verfügung. Drag-Queens sind außerdem noch bis Mitte April aufgerufen, sich zum Drag-Contest anzumelden! Um den Ball zu einem echten Kostümball zu machen, besteht strikte Verkleidungspflicht für die Gäste: Wer nicht im Kostüm erscheint, wird am Eingang mit entsprechenden Accessoires ausgestattet – da kennt Lisbet Windsor kein Pardon! Das wird ein rauschender Tanz in den Mai! *bjö 30.4.2017, Lisbet Windsors Ball Pompös im Westin Grand Hotel, Konrad-Adenauer-Str. 7, Frankfurt, 19 Uhr (Saalöffnung 18:15 Uhr), Flanierkarten inklusive Fingerfood-Büffet 65 Euro, Saal-Tickets mit reserviertem Sitzplatz (nur noch wenige Ticktes vorhanden) 125 Euro inklusive First Class Buffet, Infos und Tickets über www.ball-pompoes.de FOTO: WWW.DANIEL-KUEBLBOECK.DE FOTO: LA VISION / CIRQUE FOTO: KARINPAGMAR.COM Bildnachweis: iStock, ID: 62613710 Vielfalt beginnt im Kopf und geht ins Herz . www.awo-frankfurt.de

FOTO: BJÖ CSD FRANKFURT Bunte Vielfalt statt brauner Einfalt Nach dem letztjährigen Eklat um das Frankfurter CSD Motto hatte sich das Orga-Team in diesem Jahr dazu entschieden, Mottovorschläge aus der Community zu sammeln und per Online-Voting darüber abstimmen zu lassen. Immerhin kamen über den Aufruf 85 Vorschläge zusammen, 673 Stimmen wurden abgegeben. Die meisten Votes konnte der Vorschlag „Bunte Vielfalt statt brauner Einfalt“ sammeln, der von der Regenbogencrew der AIDS-Hilfe Frankfurt eingereicht wurde. Mit Hinblick auf die anstehenden Wahlen ein passendes Motto, findet auch der CSD Verein „Wir wollen vor allem auch die außerhalb unserer Community stehenden Menschen darauf hinweisen, dass Vielfalt und Diversität für die Kreativität und die Fortentwicklung einer Gesellschaft unerlässlich sind“, so Joachim Letschert, Sprecher des Vereins. Weitere beliebte Mottovorschläge waren „Frankfurt bleibt bunt!“, „Zur Wahl steht nur die Liebe“, „BORN THIS WAY“ und „Auch wir sind das Volk“. Der CSD feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen – Grund genug für Rück- wie Ausblicke. Stolz ist der CSD Verein, dass seine Forderung nach städtischer Unterstützung umgesetzt wurde: 2017 bekommt der CSD Verein zum ersten Mal eine öffentliche Förderung in Höhe von 10.000 Euro über das Amt für multikulturelle Angelegenheiten. „Gerade deshalb aber gilt es, das Erreichte nicht nur zu feiern, sondern vor allem gegen politische Meinungsmache auch weiterhin zu verteidigen und weiter für Respekt aller uns angeschlossenen Menschen einzustehen“, so Letschert. *bjö CSD Frankfurt, 14. – 16.7., www.csd-frankfurt.de Goodbye HALO! Nun steht es leider fest: am 29. April feiert Andy mit seinem Team „The last Chapter“ seiner Bar HALO. Ebenso, wie sicherlich viele seiner Gäste, die in all den Jahren, das Flair, die Musik und natürlich den einen oder anderen Jägermeister genossen haben, nimmt auch das GAB Magazin Abschied und bedankt sich für sieben Jahre HALO in denen viel gelacht, gesungen, geknutscht und gefeiert wurde. Aber, bekanntlich geht man ja niemals so ganz – und es bleiben einem immer die schönen Erinnerungen. Daher sind wir jetzt gar nicht lange traurig und sagen kurz und bündig: Goodbye and Farewell HALO! *mp FOTO: PRIVAT FRANKFURT 5 FOTO: FLC Sportaddicts Ab Mai startet der FLC eine neue Fetisch-Partyreihe, die sich speziell an Liebhaber von Sportswear richtet. Der FLC zählt schon längst nicht mehr nur Lederkerle zu seinen Mitgliedern, sondern vereint eine vielfältige Fetisch-Szene. Die „Sportaddicts“, so der Name der neuen Party, treffen sich in der Offenbacher Grande Opera, die neben ihrem ausgefallenen Spielzeug auch viele Liegeflächen anbietet, die sich ideal für das Spiel mit Sneaks und Socks eignen. Am 6.5. findet der erste Termin statt! *bjö Mehr Infos über www.flc-frankfurt.de/ sportaddicts

Unsere Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Onlinemagazin

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.