Aufrufe
vor 5 Jahren

gab April 2017

28 BÜHNE Stirb’ nicht

28 BÜHNE Stirb’ nicht im Warteraum der Zukunft FOTO: THOMAS HOEFFGEN/STEFANOS NOTOPOULOS Wie jede Jugendkulturbewegung wurde auch Punk relativ schnell vom Mainstream vereinnahmt und kommerziell nutzbar gemacht. Daher ist es immer spannend, sich die Ursprünge einer subkulturellen Bewegung anzuschauen, um herauszufinden, worum es eigentlich ging. Der amerikanische Autor, Journalist und Übersetzer Tim Mohr hat dabei eine ganz spezielle Punk-Gruppe unter die Lupe genommen: Die Punks in der DDR. Im Gegensatz zum Westen, wo Rebellion gegen ein spießiges Bürgertum, no future und Kapitalismuskritik vorherrschten, konfrontierten sich die Punks der DDR mit ganz anderen Problemen: Hier war die Zukunft vorbestimmt, von FDJ- Mitgliedschaft bis zum Rädchen im Getriebe der Planwirtschaft. Mohr hat rund 50 Protagonisten des Ost-Punk interviewt und sich auch die Stasi-Akten vorgenommen, um ein historisches Gesellschaftsdrama zu dokumentieren. „Stirb nicht im Warteraum der Zukunft“ heißt sein Buch, das vom Musiker Brezel Göring („Stereo Total) in einer szenischen Lesung im Mousonturm-Lokal vorgestellt wird. *bjö 29.4., Mousonturm, Waldschmidtstr. 4, Frankfurt, 20 Uhr, www.mousonturm.de FOTOS: JENS BERKENHAGEN präsentiert KARBEN Schöne Grüße aus der Hölle Schon kurz nach ihrer Faschings-Show präsentieren die Trash Girls bereits eine weitere Show in Karben: Unter dem Motto „Schöne Grüße aus der Hölle“ versprechen Trude Trash, Rosa Rosetta Trash, Tante Gladice und Gaststar Tarabas van Luk einen heißen Abend mit aufwändigen Kostümen, schrägen Nummern und viel Extravaganza. Die Shows am 1. und 8.4. sind bereits ausverkauft, für die Zusatzshow am 7.4. gibt es noch Restkarten! *bjö 7.4., Gaststätte „Bei Anna“, Christinenstr. 17, Karben, 20:15 Uhr, www.trash-girls.de Puristisch. Opulent. Klassisch. Verspielt. Extravagant. Individuelles Interior Design. Öffnungszeiten Montag Dienstag, Mittwoch, Freitag Donnerstag Samstag Ruhetag 10:30 - 19:00 Uhr 10:30 - 20:00 Uhr 10:30 - 16:00 Uhr Innenleben Stoffhaus und Einrichtungen Friedberger Landstraße 68 | 60316 Frankfurt am Main Fon +49 (0)69 438687 | E-Mail innenleben@innenleben.com www.innenleben.com

XXX 29 FOTO: MICHAEL PETERSOHN GEWINNE Bad Homburger Poesie- und Literaturfestival Literatur erleben Abseits des jährlichen Buchmesserummels hat sich in Bad Homburg das Poesie- und Literaturfestival in den vergangenen acht Jahren zu einem kulturellen Kleinod entwickelt: Nach und nach gewachsen zählt das Programm in diesem Jahr insgesamt 10 Veranstaltungen. Das Rezept des Erfolgs klingt einfach wie genial: Bekannte Schauspieler lesen an außergewöhnlichen Bad Homburger Orten aus Klassikern der Weltliteratur, in vielen Fällen mit musikalischer Begleitung. Die Namensliste der Vortragenden liest sich jedes Jahr wie ein Who-is-Who der Schauspiel- und Kulturszene: 2017 sind zum Beispiel Benno Fürmann, Esther Schweins, die Familie Thalbach, Robert Stadlober oder der Sänger, Autor, Komponist und Schauspieler Konstantin Wecker dabei. Zusätzlich wird der von der Stadt ausgelobte Friedrich- Hölderlin-Preis für Nachwuchsautoren und –autorinnen verliehen. Auch die Veranstaltungsorte versprechen außergewöhnlichen Kulturgenuss: Vom Kurtheater über das Steigenberger Hotel bis hin zur Erlöserkirche, dem Wintergarten im Kulturbahnhof, der Schlosskirche oder der Open-Air-Location Lokschuppen gilt es Bad Homburg neu zu entdecken. FOTO: ANJA LIMBRUNNER Hinter dem Poesie-und Literaturfestival steht Bernd Hoffmann, der die künstlerische Leitung des Festivals inne hat. Seine Begeisterung und Liebe zur Kultur jenseits von Genres und Sparten fördert immer wieder neue Ideen zu Tage, die er mit seiner jahrelangen und vielfältigen Berufserfahrung als Organisator und Musik-Manager mit entsprechenden Kontakten und Bravour umsetzen kann. „Ich liebe die fantasievolle Inszenierung von Literatur mit Hilfe von anderen Kunstformen, verzichte aber keineswegs auf Veranstaltungen mit Literatur pur“, kommentiert er sein Konzept der Bad Homburger Poesie- und Literaturtage. Der Vorverkauf für die Veranstaltungen hat bereits begonnen! *bjö 7. – 17.6., 8. Bad Homburger Poesie- und Literaturfestival, Infos zum Programm und Tickets über www.bad-homburger-poesie-undliteraturfestival.com Über www.blu.fm/gab verlosen wir zwei Tickets für die Lesung mit Robert Stadlober am 16.6. um 20 Uhr im Kulturzentrum Englische Kirche; Stadlober liest aus Jakob Wassermanns „Kaspar Hauser“ FOTO: AMANDA BEHRENS Den Traum vom Schlafen nehmen wir persönlich. Unsere Erfahrung in der Polstermöbelmanufaktur hat uns nicht nur gelehrt, dass man Liebe zum Detail braucht, um ein optimales Bett herzustellen. Es bedarf auch des Verständnisses, dass jeder Mensch ganz persönliche Erwartungen an das eigene Schlaferlebnis hat. Grund genug für uns, unsere Boxspring- und Continentalbettmodelle mit einer Vielzahl an Gestaltungsmöglichkeiten zu versehen. Ob Kopfteile, Bett-Skirts, Komfortauflagen oder Betttextilien – bei FENNOBED findet jeder garantiert das Bett seiner Träume. Besuchen Sie uns hier: FENNOBED Showroom Frankfurt Ferdinand-Happ-Straße 59 · 60314 Frankfurt FENNOBED Showroom Wiesbaden Rheinstraße 39 · 65185 Wiesbaden www.fennobed.de www.facebook.com/fennobed

Unsere Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Onlinemagazin

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.