Aufrufe
vor 5 Jahren

gab 0416

  • Text
  • Frankfurt
  • Szene
  • Gasse
  • Sauna
  • Kultur
  • Erotik
  • Friedberger
  • Stuttgart
  • Eintritt
  • Mannheim

Für entdecker Reise mit

Für entdecker Reise mit uns zu den spannendsten Orten der Ägäis und lass dich treiben durch authentische Städte mit Jahrhunderte alter Geschichte, oder lerne die wilde und bezaubernde Natur dieser milden Klimazone kennen: Ungestört und individuell, ganz wie du es magst. Unsere Highlights: > einzigartige Naturlandschaften auf Bozcaada > Tempel und antike Ruinen in Athen > romantische Restaurants und Shopping-Möglichkeiten auf Santorin > lebendiges Nachtleben auf Mykonos

ATHEN Es wäre vermessen zu behaupten, man könne Athen heute besuchen, ohne an die Griechenland-Krise zu denken. Ein Grund mehr, sich ein neues oder erstes Bild von der Stadt zu machen, die als Wiege der Demokratie gilt und der erste Austragungsort olympischer Spiele war. Neben der berühmten Akropolis bieten Tagesausflüge zusätzlich die Möglichkeit, das Orakel von Delphi oder den Poseidon Tempel zu besuchen. Eines der schönsten Viertel, und gleichzeitig ein schwuler Hotspot, ist Makrygianni direkt unterhalb der Akropolis. Dies ist eine der wenigen Gegenden der Stadt, wo man durch hübsche Gassen flanieren kann. Mittlerweile ist das zweite Homo-Zentrum Gazi (auch GAYzi genannt) wichtiger geworden und hat sich in den letzten Jahren auch zu einem Künstlerviertel entwickelt. Ähnlich wie in anderen Ländern zieht es junge Schwule vom eher konservativen Land in die Hauptstadt. Unter der neuen linken Regierung wurde Ende 2015 eine gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaft ermöglicht. SANTORIN Eine Insel wie eine Postkarte. Santorin kann jeden Hobbyfotografen verliebt machen mit seinen schwarzdunklen Felsen und den weißen Städtchen, die sich über das Vulkangestein ergießen. Zu seinen Ausläufern hin haben sich kleine Fischerorte wie Perissa und Kamari entwickelt, die heute aufgrund ihrer Strände als Badeorte dienen. Das Highlight der Insel aber ist Thira auf dem Gipfel des Archipels. Von der Besteigung mit dem Esel sollte abgesehen werden, da sich die Tiere nicht als Reittier eignen. Eine Gondel bringt bis zu sechs Personen gleichzeitig in die weiße Stadt. Romantische Restaurants und kleine Cafés sind der perfekte Aussichtspunkt, kleine Geschäfte laden zum Stöbern ein. Die Tour legt an dieser Stelle eine Übernachtung ein, Paare haben auf Santorin also die Gelegenheit eine Nacht für sich zu sein und den einmaligen Sternenhimmel über dem Meer ganz privat zu genießen. Für ein gemeinsames Frühstück auf der Terrasse des Wahlhotels und einen ausgedehnten Spaziergang mit anschließendem Abendessen ist auch noch Zeit, denn das Schiff legt nicht vor Mitternacht am Folgetag wieder ab. CANAKKALE (TROJA) Laut Homer versteckten sich die griechischen Krieger auf Tenedos, nachdem sie vor den Toren von Troja das hölzerne Pferd aufgestellt hatten. Der Name der heute zur Türkei gehörenden Insel ist Bozcaada. Sie ist von Canakkale ebenso schnell zu erreichen, wie die Ruinen von Troja. Ihre strategische Lage vor den Dardanellen ließ Perser, Griechen, Türken, Venezianer, Franzosen und Briten um sie kämpfen. Berühmt wurde sie für ihren Weinanbau, der mit einem eigenen Fest Anfang September gefeiert wird. Und für ihre Winde, die das Klima auch im Hochsommer sehr erträglich machen. 2012 wählte sie der Condé Nast Traveler sogar zur schönsten Insel des Mittelmeers. Von hier aus sind es nur 20 Kilometer zum legendären Troja. Neben den Ausgrabungsstätten existiert auch ein Museum mit Fundstücken. Etwa 8 Kilometer nordwestlich soll sich das Grab des Achilles befinden. MYKONOS Die 86 Quadratkilometer große Insel ist DER Hotspot des schwulen Tourismus im Mittelmeer. Schwer zu sagen, was zuerst kam, die Partykultur oder die homosexuellen Gäste. Seit den 1960er Jahren scheinen sich beide Gruppen zu einem immer größer werdenden Angebot von April bis Oktober zu befeuern. Zwar gibt es Wassersportangebote und romantische Badebuchten, doch der Fokus liegt eindeutig auf den Bars und Clubs. Das Partyleben findet selbst am Tage am „Super Paradise Beach“ statt. Getanzt wird, wo Platz ist, im Zweifel auch im Wasser. Etwas ruhiger geht es am „Elia Beach“ zu, wo es auch eine Cruising-Area gibt. Wem das alles zu viel ist, kann sich mit dem Auto zu den türkisblauen Buchten im Süden der Insel begeben. Mykonos Stadt ist zwar relativ klein, trotzdem liegt in Klein-Venedig, direkt am Meer, Bar neben Bar. Wer möchte, kann bis in die frühen Morgenstunden in den Bars und Klubs tanzen, da das Schiff auf Mykonos einen weiteren Overnight-Stay einlegt. Optional kann die Ausschiffung schon einen Tag vor der Rückkehr nach Athen erfolgen, sodass die Möglichkeit besteht, den Urlaub auf Mykonos beliebig zu verlängern. KRETA Wie überall auf Kreta herrscht auch in Chania im Westen der Insel eine architekturhistorische Vielfalt wie sie nirgends sonst zu finden ist. Grund sind die über Jahrhunderte ständigen Herrscherwechsel, die die Insel erlebte. Kämpften im frühen Mittelalter noch Araber und Byzantiner um Kreta, fiel Chania im 13. Jahrhundert in die Hände der Venezianer. Aus dieser Zeit stammt auch die pittoreske Hafenszenerie, bestehend aus italienischen Häusern und Palazzi, die die Besucher mit ihren bunten Fassaden begrüßt. Etwa 300 Jahre später beanspruchten die Türken das Gebiet für sich. Noch heute findet man in Chania Moscheen, Kirchen und Synagogen gleichermaßen. Erst im 20. Jahrhundert ging Kreta zurück an Griechenland. Die Bewohner der Stadt sind stolz auf ihre bewegte Geschichte und viele der Monumente, die durch Kriege und den Zahn der Zeit zerstört wurden, bauten sie in mühevoller Arbeit wieder auf. Das Wahrzeichen der Stadt – ein Leuchtturm auf der Mole zum Hafen – wurde in den letzten Jahren zum Beispiel aufwendig saniert. Er ist der ideale Ausgangspunkt für einen langen Spaziergang entlang der Promenade. Restaurants und Cafés laden zum Verweilen ein. Oder man entscheidet sich für eine Fahrt mit dem Glasbodenboot um die umliegenden Unterwasserwelten zu erkunden. Wer die marine Flora und Fauna lieber hautnah erleben möchte, kann sich in einem der diversen Tauchzentren für einen Ausflug anmelden. Die farbenprächtige Umgebung rund um Kretas Küste belohnt den Sprung in das azurblaue Meer mit bunten Fischen, anmutigen Rochen und Kraken, die auf eindrucksvolle Weise ihre Gestalt ändern. 1.9. Athen (Lavrion) 17 Uhr 2.9. Troja (Canakkale) 8 Uhr 20 Uhr 3.9. Seetag 4.9. Kreta (Chania) 8 Uhr 18 Uhr 5.9. Santorin 8 Uhr 6.9. Santorin 2 Uhr 6.9. Mykonos 8 Uhr 7.9. Mykonos 18 Uhr 8.9. Athen (Lavrion) 6 Uhr

Unsere Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Onlinemagazin

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.