Aufrufe
vor 4 Monaten

CHECK NRW #2

BEAUTY & WELLNESS GLATZE

BEAUTY & WELLNESS GLATZE ist auch GEIL! Das Problem des Haarausfalls bei Männern ist zu einer milliardenschweren Industrie mutiert. Egal ob Pillen, Lotionen oder Haartransplantationen: Den Herren der Schöpfung ist volles Haar wichtig. Und sie zahlen gut dafür. ATTRAKTIVITÄT UND FREMDWAHRNEHMUNG Dabei ist schon lange bekannt, dass Glatzenträger aus Sicht der Betrachtenden durchaus gut, teilweise sogar besser beurteilt werden. Diese positive Schlussfolgerung beruht auf drei Studien von Forschern der University of Pennsylvania aus dem Jahre 2012. Die erste Studie In der ersten Studie wurden Männer mit rasierten Köpfen als dominanter eingestuft als Männer mit vollen Haaren. 59 Student*innen nahmen teil, davon 35 weibliche. Die zweite Studie Die zweite Studie mit 344 Teilnehmern, von denen etwas mehr als die Hälfte Frauen waren, zeigte den Probanden zwei Bilder, auf denen ein Mann mit und einer ohne Haare abgebildet war. Diejenigen, denen die Haare digital entfernt wurden, wurden als dominanter wahrgenommen und fast einen Zentimeter größer sowie 13 Prozent stärker als ihr authentisches Selbst eingeschätzt. Foto: Chalo Garcia_unsplash.com Die dritte Studie Die Forscher führten die dritte Studie an 552 Teilnehmer*innen durch. Dabei sollten schriftliche und mündliche Beschreibungen über Männer mit und ohne Haupthaar vorgenommen werden. Diejenigen mit rasierten Köpfen erhielten die besten Noten für Männlichkeit. 38 CHECK NRW #2

BEAUTY & WELLNESS „Es kommt darauf an, wie du deinen Kopf trägst: Erhoben und ausgestattet mit einem durch Selbstreflexion hart erarbeiteten Selbstbewusstsein. Oder gesenkt, weil du immer noch denkst, du bist nur so viel wert, wie andere es dir zugestehen.“ GLATZE UND PROSTATAKREBS Glatzköpfe wirken ihren lockenköpfigen Artgenossen gegenüber aber nicht nur dominanter, größer und männlicher. Eine Studie aus dem Jahr 2010 ergab, dass Männer, die bereits in jungen Jahren eine Glatze bekommen, ein bis zu 45 Prozent geringeres Risiko haben, später im Leben Opfer von Prostatakrebs zu werden. Wissenschaftler der Medizinischen Fakultät der Universität Washington in Seattle untersuchten 2.000 Männer im Alter zwischen 40 und 47 Jahren, von denen die Hälfte an Prostatakrebs gelitten hatte. Die Ergebnisse zeigten, dass Männer, die bereits kahle Stellen und zurückweichende Haarlinien auf ihrem Kopf entwickelten, das geringste Krebsrisiko aufwiesen. SCHÖNHEITSIDEALE UND SELBSTBEWUSSTSEIN Prinz William, Vin Diesel oder Patrick Stewart machen es vor: Glatzen sind alles andere als unattraktiv. Und wer würde für Jason Statham nicht sofort in die Knie gehen? Klar, die Schönheitsideale ändern sich ständig. Gestern war Billie Eilish noch zottelhaarig im Pyjama cool, heute trägt sie ein Rotlichtviertel-Korsett und posiert mit Kussmund. Aber das ist doch eine Frau! Genau. Und sie bekommt auch ordentlich Kritik, weil sie angeblich feministische Werte verrät und sich zum Objekt macht. Ihre Antwort: „Ich kann tun, was immer ich möchte!“ Wenn Männer* eines aus dem steinigen Weg der weiblichen Emanzipation lernen können, dann ist es, sich nicht fremd bestimmen zu lassen. Mann*, du bist schön, mit Glatze oder vollem Haar. Es kommt darauf an, wie du deinen Kopf trägst: Erhoben und ausgestattet mit einem durch Selbstreflexion hart erarbeiteten Selbstbewusstsein. Oder gesenkt, weil du immer noch denkst, du bist nur so viel wert, wie andere es dir zugestehen. An kosmetischen Eingriffen ist überhaupt nichts auszusetzen. Doch sollten diese unbedingt von einer vertrauenswürdigen Fachkraft und nur nach einem ausführlichen Beratungsgespräch geschehen. ALTERNATIVE: HAARTRANSPLANTATION Viele Männer* können sich aber einfach nicht damit abfinden, dass ihre Haarpracht langsam schwindet. Sie fühlen sich zusehends unattraktiver und ziehen sich vielleicht sogar aus dem gesellschaftlichen Leben zurück. Das ist natürlich traurig, aber auch hier gibt es Hilfe wie etwa eine Haartransplantation. Bevor man sich zu einem solch großen Schritt jedoch entscheidet, sollte man vorab ausreichend Informationen einholen. Das Internet ist eine hervorragende Informationsquelle, auch wenn es um das Thema Haartransplantation geht. Zunächst kann man sich auf YouTube ein paar Videos anschauen, um sich von allen Schritten im Vorfeld bis hin zur Nachsorge ein Bild machen zu können. Es gibt mittlerweile weltweit zahlreiche Kliniken, die Haartransplantationen anbieten. Einrichtungen in der Türkei etwa gehören zu den besten und setzen auf Qualität und günstige Preise gleichermaßen. (ts) CHECK NRW #2 39

Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.