Aufrufe
vor 4 Monaten

CHECK Berlin/Brandenburg #6

  • Text
  • Berlin
  • Menschen
  • Apotheke
  • Praxis
  • Oral
  • Anal
  • Aging
  • Vaccination
  • Corona
  • Augen
  • Www.maenner.media

Gesundheit Wie kann man

Gesundheit Wie kann man Hörverlust vorbeugen? Das Beste, was du zum Schutz für dein Gehör tun kannst, ist ständigen Lärm zu vermeiden. Drehe den Regler deiner Kopfhörer nie laut auf und lasse den Fernseher auch einfach mal ausgeschaltet. Zudem gibt es unterschiedlichste Arten von Ohrstöpseln für privaten und beruflichen Bedarf, wenn man den Lärm nicht abstellen kann. Grundsätzlich gilt: Eine ausgewogene gesunde Ernährung sowie der Verzicht auf Nikotin wirken sich positiv auf den gesamten Körper und somit auch auf unser Gehör aus. Zu den Vitamin- und Mineralstoffpräparaten, die nachweislich die Wahrscheinlichkeit eines Hörverlusts verringern können, zählen u.a. Folsäure und Omega-3-Fettsäuren, die B-Vitamine sowie Magnesium und Vitamin E. Spreche dein/e Arzt*/Ärzt*in oder Apotheker*in an und lasse dich beraten. Ist ein Familienmitglied hörgeschädigt, kannst du es unterstützen, indem du kurze Sätze deutlich in dessen Richtung sprichst und diese zusätzlich durch Gesten und Mimik unterstützt. Fernseher und Radio sollten parallel in den „Mute Modus“ oder entsprechend leise geschaltet werden. Achte mit darauf, dass Hörgeschädigte in Gespräche eingebunden werden und beobachte anhand ihrer Mimik und Kopfhaltung, ob das Gesagte verstanden wurde, und fasse es dann nochmal kurz zusammen. SELBSTERFAHRUNG Meine Oma war schwerhörig und Papa hatte bereits mit 38 ein Hörgerät – vor 45 Jahren noch ein recht auffälliges Teil, das fiepte, sobald man sich umarmte. Da wir alle auch noch Brille tragen, verdrängte ich meine Schwerhörigkeit: Ich wollte wirklich nicht mit noch einem Hilfsmittel durch die Gegend laufen! Zwar sprach mich eine HNO-Ärztin vor etwa vier Jahren schon darauf an, dass ich bald etwas tun sollte, der ausschlaggebende Moment kam dann aber während eines Spaziergangs im Wald! Meine Begleitung erwähnte das Zwitschern verschiedener Vogelarten, ich konnte sie aber gar nicht hören. Schnell machte ich einen Arzttermin: Ein Hörtest bestätigte die Schwerhörigkeit, eine Hörhilfe wurde verschrieben und in einem Prozess über mehrere Wochen das optimale Hörgerät gefunden. Ich bin glücklich, endlich wieder „mittenmang“ zu sein, nerve meine Umgebung nicht mehr mit ständigem Nachfragen, bin abends weniger erschöpft vom konzentrierten Hören und nehme beim Spazierengehen gerne mal kurz die beiden Teile aus den Ohren für den „mit-undohne-Gezwitscher-Effekt“. Einfach faszinierend! Und wenn ich bei einem Spielfilm nun doch mal in die Runde fragen muss, was grade gesagt wurde, antwortet man mir: Der hat genuschelt, den hab ich auch nicht verstanden. Mit freundlicher Unterstützung der Witzleben Apotheken Berlin Kaiserdamm 24+26, 14057 Berlin www.witzleben-apotheke.de Autorin: Michaela Medrow Pharmareferentin und Kosmetikerin 30 CHECK BERLIN/BRANDENBURG #6

Medizinal-Cannabis • HIV/Hepatitis • Hämophilie • Darmberatung Eltern und Kind • Onkologie • Pflege Witzleben Apotheke 24 Kaiserdamm 24 • 14057 Berlin Witzleben Apotheke 26 Kaiserdamm 26 • 14057 Berlin Telefon 030 - 93 95 20 30 Fax 030 - 93 95 20 35 Telefon 030 - 93 95 20 00 Fax 030 - 93 95 20 20 Öffnungszeiten Mo, Di, Do 8.00 - 19.00 Uhr Mi, Fr 8.00 - 18.30 Uhr Sa geschlossen Mo - Fr Sa Öffnungszeiten 8.00 - 19.00 Uhr 9.00 - 14.00 Uhr Inh. Claudia Neuhaus e. Kfr. www.witzleben-apotheke.de info@witzleben-apotheke.de witzlebenapotheke

Unsere Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Onlinemagazin

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.