Aufrufe
vor 1 Jahr

blu November/Dezember 2020

  • Text
  • Arbeit
  • Buch
  • Geschichte
  • Kunst
  • Zeit
  • Gesundheit
  • Musik
  • Menschen
  • Album
  • Berlin
blu ist das queere Lifestyle-Magazin für Berlin

8 STADTGESPRÄCH

8 STADTGESPRÄCH AUSSTELLUNG Sven Marquardts Kunst Der Friedrichstadt-Palast Berlin präsentiert vom 2. Oktober bis 29. November die Fotoausstellung „SVEN MARQUARDT . STAGELESS.“ Zu sehen sind 70 Porträts von 26 Tänzer*innen des berühmten Ballettensembles. Der 1962 geborene Sven Marquardt war vor allem als Berghain-Türsteher international populär, nicht nur durch die Corona-Pandemie – das Berghain etwa ist nun erst mal ein Museum –, rückt aber sein eigentliches Können und Werk wieder in den Fokus: Er ist ein begnadeter Fotograf. Sven Marquardt über „StageLess“: „Bedenke am Anfang das Ende ... Nach dem Besuch der VIVID Grand Show stand ich mit meinem Team noch eine ganze Weile vor dem Palast und schaute hoch zu dieser riesigen Leuchtreklame des Hauses. Und wie sich jetzt wohl die Tänzer*innen fühlen, voller Adrenalin, dennoch erschöpft und damit beschäftigt, die letzten Spuren des makellosen Make-ups wegzuwischen: Metamorphose! Zu Hause angekommen, schaute ich gefühlt 100-mal die wunderbare Annie Lennox an, in ihrem Musikvideo WHY, die sich darin backstage, melancholisch auf ihren großen Auftritt vorbereitet und mit jedem Pinselstrich zu einer Diva erstrahlt. Die Idee zu StageLess war geboren.“ Die hier ausgestellten Bilder der Mitglieder des Ballettensembles des Palastes entstanden alle schon 2019, unmittelbar nach einem Auftritt der Truppe. Die Ausstellung im Foyer der Kulturstätte ist eine Zusammenarbeit mit der Galerie C/O Berlin. *rä FOTO: M. RÄDEL 2.10. – 29.11., „SVEN MARQUARDT . STA- GELESS.“, Friedrichstadt-Palast Berlin, Friedrichstr. 107, S+U Friedrichstraße, der Eintritt ist frei, täglich von 11 – 20 Uhr, www.palast.berlin Savignyplatz 07-08 | 10623 Berlin 030-318.64.711 | www.habitare.de Mo. bis Fr. 10 - 19 Uhr | Sa. 10 - 18 Uhr TABELA mit Aufsatz 465,-* Sekretär mit vier Schubladen aus geölter, massiver Wildeiche, 110 x 55 x (h) 76/96 cm

BERLIN-MITTE Das Humboldt Forum eröffnet STADTGESPRÄCH 9 Die Bauarbeiten befinden sich kurz vor dem Abschluss: Ab Dezember 2020 wird das Humboldt Forum am Schlossplatz in Berlin-Mitte in Etappen öffnen. FOTO: SHF / HI.RES.CAM Raum für Vielstimmigkeit, Austausch und Diversität. Unter großem öffentlichen Interesse wurde vor etwa einem halben Jahr im Mai als Schlussstein der Rekonstruktion der barocken Fassaden die Laterne mit dem Kreuz auf die fertige Schlosskuppel gehoben. In den kommenden Wochen wird das prächtige Projekt (42.000 Quadratmeter Ausstellungs- und Veranstaltungsfläche) nun nach und nach öffnen. Die Ausstellungen des Ethnologischen Museums und des Museums für Asiatische Kunst sowie weitere Sonderausstellungen in den oberen Geschossen und die Dachterrasse mit dem Restaurant folgen wie angekündigt in einem zweiten Eröffnungsschritt im Jahr 2021. 17.12., Teileröffnung Humboldt Forum, Schlossplatz, S+U Alexanderplatz, 10 Uhr, www.humboldtforum.org HAPPENING Edson Cordeiro im Babylon Der erste schwule Film, Livemusik und Retro-Flair. Die wilden 1920er- und 1930er-Jahre werden mit Edson Cordeiro im Kino Babylon wieder lebendig. Am 2. Januar 2021 wird es so weit sein. Zu sehen gibt es den Stummfilm Richard Oswald aus dem Jahr 1919 „Anders als die andern“, der erste schwule Film überhaupt. (wir berichteten) Passend dazu wird der brasilianische Ausnahmesänger Edson Cordeiro zusammen mit dem Babylon Orchester mitnehmen auf eine Zeitreise in die Weimarer Republik, als das Großstadtleben tobte und Queers feierten, als ob die Nacht kein Ende hätte. In dieser Zeit wurde Berlins Ruf als Hure Babylon geboren! Um 19:30 Uhr und 22:15 Uhr wird Edson Cordeiro und das Kino Babylon in der geschichtsträchtigen Rosa-Luxemburg-Straße in Berlin-Mitte in turbulente Zeiten entführen. *rä 2.1.2021, Edson Cordeiro: „Anders als die anderen“, Rosa-Luxemburg-Straße 30, U Weinmeister-Straße, U Rosa-Luxemburg-Platz, 19:30 Uhr und 22:15 Uhr, www.babylonberlin.de FOTO: G. OPPIDO *Abholpreise ohne Dekoration TABELA ohne Aufsatz 385,-* Tisch mit zwei Schubladen aus geölter, massiver Wildeiche, 110 x 55 x (h) 76 cm W O H N E N + W O H N E N G M B H

Unsere Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Onlinemagazin

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.