Aufrufe
vor 11 Monaten

blu November/Dezember 2020

  • Text
  • Arbeit
  • Buch
  • Geschichte
  • Kunst
  • Zeit
  • Gesundheit
  • Musik
  • Menschen
  • Album
  • Berlin
blu ist das queere Lifestyle-Magazin für Berlin

4 STADT Community KEVIN

4 STADT Community KEVIN SINGT Die aktuelle Single „Wunder“ von Kevin Brain Smith kommt in der Schlagerwelt an. Den Berliner kennen viele auch unter einem anderen Namen: Maggie Knorr. Denn einst war der Sänger als Dragqueen unter anderem bei Nina Queers Party „Irrenhouse“ und in der Bar blond im Einsatz. Das ist Vergangenheit, jetzt legt Brain ohne Make-up und mit großer Stimme los. „Wunder“ kann sich hören und sehen lassen – da steckt Herzblut drin. Wir freuen uns für Kevin Brain Smith, toll, was du jetzt machst! *rä www.kevinbrainsmith.de KOMMENTAR Verändert die Corona- Pandemie die Moral? FOTO: THORE REHBACH Sexarbeit ist verboten! Aerosole überall! Masken auf! Haltet Abstand. In den letzten Monaten prasselte es nur so auf einen ein, das merken vor allem die, die mit Sexarbeit ihr Leben bestreiten. Dominus.Berlin meldete sich bei uns, hier liest du Auszüge seiner Gedanken, den ganzen Kommentar findest du auf männer.media. ROSA FEIERT Am 25. November wird der wichtige Künstler und legendäre Regisseur schon 78 Jahre. Alles Gute und danke! Praunheims Kunst und Polemik sorgten für Skandale (er outete Hape Kerkeling), die Deutschland veränderten. Allein durch den Film „Nicht der Homosexuelle ist pervers, sondern die Situation, in der er lebt“ gründeten sich fünfzig neue Schwulengruppen. Danke für dein unangepasstes Wirken, Rosa! *rä FOTO: M. RÄDEL Seit gerade mal 2002 wird Sexarbeit rechtlich als Beruf gesehen, und schon wieder werden die Stimmen laut, Strafen und Verbote gesetzlich zu verankern, um Sexarbeit auszumerzen, und das alles frechweg unter dem Deckmantel der Coronakrise. Der Hauptpunkt in der leidigen Corona-Debatte: Wenn der Staat seinen Mitbürgern den Sex untereinander nicht über den Weg der Sanktionen verbietet, wie derzeit, muss es ebenfalls – wenn nicht sogar in höherem Maße – für die Sexarbeit gelten. Die gewerblich organisierte Sexarbeit wird aufgrund ihres wirtschaftlichen Interesses logischerweise sogar noch umsichtiger vorgehen. Und das nicht nur, weil der Körper des Sexarbeiters und die Gesundheit des Klienten das Kapital des Sexarbeiters darstellen, nein, es lassen sich mit den umliegenden Instanzen (Bordelle, Hilfseinrichtungen usw.) Regeln einführen und kontrollieren. Aber was passiert? Spricht man mit uns? Erarbeitet man mit uns Lösungen? Nein, wir werden „verboten“. Sexarbeit ist auch Monate, nachdem Friseure wieder einen Pony im Gesicht schneiden, immer noch illegal. Es kommt noch besser, denn alle Beteiligten wissen, dass Prostitution trotzdem stattfindet. Fast jeder arbeitet wieder – irgendwo und irgendwie. Fakt ist, dass die Arbeit mit weniger Hygiene stattfindet (Hotels, Privatwohnungen, Toiletten usw.). Aus epidemiologischer Perspektive vollkommener Unsinn. Hinzu kommt, dass die Beratungsstellen schließen, aber es fragt eh niemand nach gesundheitlichem Rat in der Illegalität – nur nach Hilfe, da kein Geld mehr da ist, weil Hartz 4 kaum ausreicht und selbst diese Zuwendung für viele migrierte Sexworker grundsätzlich nicht zur Verfügung steht. Ganz zu schweigen vom körperlichen Schutz für weibliche Sexarbeiter – der fällt derzeit durch den Wegfall der Bordelle und der dazugehörigen Security komplett flach. *Dominus.Berlin www.berufsverband-sexarbeit.de

GESUNDHEIT Elektromedizinische Reizstromtherapie Das Body Health Center am Wittenbergplatz von Physiotherapeut und Chiropraktiker Konstantinos Georgilakis kann mit seiner Ultraschalltherapie zu neuer Lebensqualität verhelfen. Die Ultraschalltherapie ist eine Form der elektromedizinischen Reizstromtherapie, welche in Form von Schallwellen Wärme erzeugt, die dann in die Muskulatur und das Gewebe geleitet werden und Schmerzen reduzieren sollen. Besonders geeignet ist diese Ultraschalltherapie sowohl bei Patienten mit rheumatischen Erkrankungen, Schmerzen bei Gelenkentzündungen oder einem Gelenkverschleiß als auch bei Patienten mit Problemen an der Wirbelsäule. Auch bei Verletzungen von Bändern, Sehnen und Schleimbeuteln wirkt die Ultraschalltherapie lindernd. Zudem wird die Ultraschalltherapie bei verzögerten Knochenheilungen oder Weichteilverletzungen eingesetzt. Die Ultraschalltherapie ist immer ein Bestandteil einer Kombinationstherapie in der Physiotherapie. Body Health Center, Kleiststr. 23 – 26, U Wittenbergplatz, www.bodyhealthcenter.de HIV Welt-AIDS-Tag STADT 5 Kein Grund zu feiern, aber ein Tag, um zu gedenken. Der Welt-AIDS-Tag erinnert an die Menschen, die an den Folgen der Infektion verstorben sind. Und der Tag ruft dazu auf, weltweit Zugang für alle zu Prävention und Versorgung zu schaffen. 2020 findet der Welt-AIDS-Tag zum 32. Mal statt. Seit 1988 wird er jährlich am 1. Dezember begangen. Mit zahlreichen spannenden Aktionen – aufgrund von Corona vor allem online – erinnern Regierungen, Organisationen und Vereine weltweit an diesem Tag an HIV und Aids und rufen dazu auf, aktiv zu werden und Solidarität mit den von HIV betroffenen Menschen zu zeigen. Alle Aktionen findest du im Internet auf www.männer.media oder auf www.welt-aids-tag.de. *rä 1.12., www.welt-aids-tag.de PLASTISCHE CHIRURGIE IM KIEZ Unverbindliche und individuelle Beratung vom Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie direkt am Nollendorfplatz. © photo Diago Mariotta Mendez Beratung, Gesichtsverjüngung und ästhetische Operationen. Behandlung mit Botox, Hyaluronsäure, PRP-Plasmatherapie und Fadenlifting. Dr. Steffen Schirmer · Plastischer und Ästhetischer Chirurg · In der Praxis Dr. Goldstein · Maaßenstraße 14 · 10777 Berlin Termine nach Vereinbarung · Telefon 030 - 215 20 05 · mail@drsteffenschirmer.com · www. drsteffenschirmer.com

Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.