Aufrufe
vor 11 Monaten

blu November/Dezember 2020

  • Text
  • Arbeit
  • Buch
  • Geschichte
  • Kunst
  • Zeit
  • Gesundheit
  • Musik
  • Menschen
  • Album
  • Berlin
blu ist das queere Lifestyle-Magazin für Berlin

32 WELLNESS

32 WELLNESS seersucker.stud: INTERVIEW „Selbstvertrauen und Reife verleihen Sex-Appeal“ Auf Instagram sorgt er zusammen mit grandiosen Fotografen für die richtige Portion Erotik und für schwule Sichtbarkeit. Wir sprachen mit dem Hobby-Influencer. Wann hast du angefangen zu modeln? Ich war während der gesamten High School ein Leistungssportler und immer ein fitter Mensch. Ich habe jedoch nie wirklich versucht, einen beeindruckenden Körper zu bekommen. Zu meinem 40. Geburtstag 2017 habe ich mich entschlossen, zum ersten Mal richtig in Form zu kommen. Ich wollte schlank werden, ein Sixpack bekommen … Daher habe ich monatelang fleißig gearbeitet und war sehr stolz auf die Ergebnisse. Da ich dachte, ich würde nie wieder so gut aussehen, wollte ich meine Bemühungen mit einem sexy Fotoshooting festhalten. Also habe ich unter anderem mit dem berühmten Houstoner Fotografen Evin Thayer zusammengearbeitet. Ich hatte die Zeit meines Lebens! Es hat so viel Spaß gemacht und ich fühlte mich wunderschön. Ich habe die Fotos am Morgen meines Geburtstages auf Facebook „enthüllt“, zur großen Überraschung meiner Freunde und Familie. Danach habe ich angefangen, weltweit Shootings mit Fotografen zu buchen. Ich habe erst Ende 2019 einen Instagram-Account eröffnet und dann Anfang 2020 begonnen, die sexy Fotos zu teilen. Würdest du dich sich als extrovertiert bezeichnen? Ich bin extrovertiert. Ich liebe es, öffentlich zu sprechen. Ich weiß, dass ich kein Adonis bin, aber ich glaube, dass es auch mein Selbstvertrauen und meine Reife sind, die mir einen großartigen Sex-Appeal verleihen. Wie bleibst du fit? Meine „Routine“ ist nicht intensiv, aber sehr konsequent. Jeden Tag mache ich einen 35- bis 40-minütigen Power Walk draußen in meiner Nachbarschaft sowie 90 Sit-ups und 90 Liegestütze – drei Sätze à 30 Stück. Ich esse nur drei Mahlzeiten am Tag, ich lasse aber keine Lebensmittelgruppen wie Kohlenhydrate weg und ich wiege mich nicht. Ich gehe nicht ins Fitnessstudio, ich trinke keinen Alkohol – ich habe vor fast sechs Jahren aufgehört. Hat dein Mann eigentlich Probleme damit, dass du ein Erotik-Star bist? Zunächst einmal finde ich es lustig, als Star bezeichnet zu werden. Ich bin nur ein normaler Typ mit dem Vorteil sehr talentierter Fotografen. Ich habe meinen Mann zuerst gefragt. Er sagte: „Mach es.“ Er ist stolz auf meine Fitness und mein Aussehen. Er ist selbst ein sehr gut aussehender Mann, aber er ist so lieb, mich seinen „trophy husband“ zu nennen. Was sagen deine Freunde und Familie? Nachdem ich einen so „ernsthaften“ Job als Anwalt hatte und allgemein den Ruf hatte, in meinem Verhalten konservativ zu sein (nicht in der Politik … Ich bin ein äußerst fortschrittlicher Demokrat und ich bin ziemlich aktiv in der lokalen Politik – hauptsächlich bei der Unterstützung von farbigen Frauen, die kandidieren), denke ich, waren einige schockiert. Das haben sie mir aber nicht gesagt. Meine engen Freunde waren nicht so überrascht. Oh, und für meine Mutter ist es okay. Ich schrieb ihr eine lange E-Mail über den Zweck und seine Bedeutung und sie verstand und respektierte mich. Ich habe meinen Vater 2018 durch einen überraschenden Herzstillstand verloren. Er war wirklich ein großartiger Vater und liebte mich von ganzem Herzen und bedingungslos. Er hätte vielleicht die Augen verdreht, aber er würde mich immer lieben. Um ehrlich zu sein, mein Vater war immer übertrieben stolz, wenn ich etwas gewonnen hatte. Was sind deine Pläne für Weihnachten? Ich werde mit meiner Mutter, meinem Bruder und seiner Familie sowie meinen Tanten, Onkeln und Cousins in North Carolina sein. Wir haben starke Familienbande, wir werden zu viel essen und uns lustige Geschichten erzählen ... Und Pictionary spielen, wir lieben Spiele. *Interview: Michael Rädel Instagram: seersucker.stud

EURE UNTERSTÜTZT COMMUNITY! #WIRFÜRQUEER GEGENSEITIG HELFEN! Auch die queere Szene ist von der Coronavirus-Pandemie betroffen, sei es durch mögliche Einsamkeit oder durch finanzielle Schwierigkeiten. Ihr wollt helfen oder sucht Hilfe? #WirFürQueer listet Projekte auf, die Hilfe anbieten oder selbst Unterstützung suchen. Klickt Euch durch und findet eine passende Hilfs- oder Soliaktion! www.iwwit.de

Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.