Aufrufe
vor 9 Monaten

blu März / April 2021

  • Text
  • Zeit
  • Menschen
  • Buch
  • Album
  • Berlin
  • Welt
  • Wirklich
  • Musik
  • Pandemie
  • Kunst
  • April
  • Www.maenner.media
blu ist das queere Lifestyle-Magazin für Berlin

30 SZENE TERMINE ALLE

30 SZENE TERMINE ALLE TERMINE UND ÜBER 20.000 WEITERE LOCATIONS WELTWEIT. KOSTENLOS IN DER SPARTACUS APP! DO 4.3. SA 20.3. MO 29.3. SO 11.4. 19:00 AHA, QUEE- Ronaut_* online, Queere, offene Aktivitäten- und Freizeitgruppe. Über die Plattform Zoom. us, Einwahldaten: virtuell@aha-berlin. de, Monumentenstraße 13 SO 7.3. 20:15 Ufa-Fabrik, Magdalena Ganter - Livestream, Record- Release Konzert. https://www.ufafabrik.de/de/19604/ magdalena-ganterlivestream.html, Viktoriastr. 10/18/2016 MO 8.3. 19:30 Mann-O-Meter, Literatunten Online: #allabendlichqueer, Autorin*enlesungen queerer Texte: https://ogy.de/lhxd, Bülowstr. 106 11:00 Village, Online: The Lung Meridian An Exploration in Self Love, für GBTQ Männer*. Bis 12:00 Uhr. Anmeldung: https://widget. fitogram.pro/villageberlin, Kurfürstenstr. 31-32 MO 22.3. 18:00 Mann-O-Meter, Die Montagsspieler (entfällt bei Verlängerung der Lockdownmaßnahmen), Spielegruppe, Bülowstr. 106 18:00 Mann-O-Meter, Die Montagsspieler (entfällt bei Verlängerung der Lockdownmaßnahmen), Spielegruppe, Bülowstr. 106 DI 30.3. 20:00 Tipi, Siegfried & Joy: Lass Vegas! - Die Zaubershow, Große Querallee 11:00 Deutsche Oper, Workshop TanzTanz, mit Tänzerinnen und Tänzern des Staatsballetts Berlin (Bühneneingang), Bismarckstr. 35 DI 13.4. 20:00 Schlosspark Theater, Rent a Friend, Schlossstr. 48 MI 14.4. 20:00 BKA Theater, Simon & Jan: Alles wird gut, Mehringdamm 34 SA 17.4. 23:59 BKA Theater, Jurassica Parka: Paillette geht immer, Mehringdamm 34 SO 18.4. 20:00 Komische Oper, El hombre de la esquina rosada, Astor Piazzolla, Jorge Luis Borges, Behrenstr. 55-57 Wöchentlich MONTAG 18:00 Village, Online: Yoga for strength and flexibility, für GBTQ Männer*. Bis 19:30 Uhr. Anmeldung: https://widget. fitogram.pro/villageberlin, Kurfürstenstr. 31-32 DIENSTAG 18:00 Mann-O-Meter, Tests auf HIV und andere STIs, bis 21:30 Uhr, anonym und ohne Voranmeldung, Bülowstr. 106 SA 27.3. 11:00 Village, Embodied Consent, für GBTQ Männer*. Bis 13:00 Uhr. Anmeldung: https://widget. fitogram.pro/villageberlin Bei Verlängerung der Corona- Maßnahmen, findet diese Veranstaltung Online statt!, Kurfürstenstr. 31-32 DI 6.4. 19:30 Komische Oper, Die Rache der Fledermaus, von Johann Strauss. Mit den Die Geschwister Pfister, Behrenstr. 55-57 SA 10.4. 20:00 Ufa-Fabrik, Sissi Perlinger: ICH BLEIB DANN MAL JUNG, Viktoriastr. 10-18 MO 19.4. 20:00 BKA Theater, Chaos Royal: Impro à la carte, Mehringdamm 34 DI 20.4. 20:00 BKA Theater, Unerhörte Musik, Zeitgenössische Musik, Mehringdamm 34 20:00 Schlosspark Theater, Rent a Friend, Schlossstr. 48 DONNERSTAG 17:00 Mann-O-Meter, Tests auf HIV und andere STIs, anonym & ohne Voranmeldung, bis 20:30 Uhr, Bülowstr. 106 TRAVESTIE The Golden Gmilfs FOTO: TOUCHSTONE TELEVISION Jurassica Parka und ihre Golden Gmilfs planen im Sommer die queere Szene zu unterhalten. Mit ihrer „Vollplayback-Musical- Show mit Schulterpolstern“ (Zitat). „Die neue Episode meiner Gmilfs musste durch diese Pandemie ein wenig warten, dafür wird die Show fulminant! Wir spielen 3 Wochen im Juli und freuen uns schon sehr!“, postete die Parka im Februar auf Social Media, das lässt Fanherzen schneller pochen! Angekündigt wurden in dem Facebook-Posting unter anderem Dragqueens wie die famose Miss Pan Am Drag Airlines und die bezaubernde Destiny Drescher. Was die „Golden Gmilfs“ sind? Eine queere Bühnen-Weiterentwicklung der 1980er-TV-Kultserie „The Golden Girls“. Zwischen 1985 und 1992 war diese Serie über ein Frauenquartett in Miami ein weltweiter Quotenhit und sorgte nicht nur für Lacher, sie klärte auch auf. Die sarkastische Dorothy, ihre zynische Mutter Sophia, die naive Rose (Betty White) und die liebestolle Blanche brachten auch ernste und heiß diskutierte Themen wie Homosexualität, Sex im Alter und AIDS in die Wohnzimmer. Aufklärung mit Humor und Käsekuchen, danke dafür! *rä Im Juli: The Golden Gmilfs, BKA Theater, www.bka-theater.de

SZENE 31 UNDERGROUND Romain Frequency: Beste Beats aus dem Underground Der 1980 in Paris geborene Künstler ist in der deutschen Klub- und Musikwelt kein Unbekannter, ist er doch als Electrosexual fester Teil der Elektro-Avantgarde und arbeitete schon mit Peaches und Billie Ray Martin zusammen, komponierte für die Schaubühne, das Deutsche Theater und das Berghain. FOTO: K. TARASSIDIS Gerade hat er zusammen mit „Watch Me Lakshmi“ feat. KARMA SHE ein sehr tranciges Stück am Start, das in der Remixversion („Version de Nuit“) alle aufkommenden Sorgen und Ängste für etwas über fünf Minuten wegballern wird. Stilistisch ein bisschen an Tracks von Sven Väth oder Jam & Spoon erinnernd, ist das Lied mit den wenigen, aber sehr packenden Vocals ein klares Muss in diesen fiesen Zeiten. Die Originalversion erfreut mit Breakbeats und mehr Textpassagen. „Bei ‚Watch Me Lakshmi‘ geht es darum, die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft abzubilden, anzuerkennen und eine utopische Zukunft zu rekonstruieren und neu zu erfinden. Es ist eine persönliche Cyberpunk-Welt unserer Träume. Es verwendet Collagen und Assemblagen aus der alten Welt unter Verwendung traditioneller Themen: das Weltei, leuchtende Blumen, ein radioaktives Nest und magische Eulen, um Empowerment, Weisheit, Kontinuität und Sieg auszudrücken.“ *rä DVD VERLEIH 2 3 1 4 5 STADTPLAN motzstr. 19 10777 berlin 1 www.thejaxx.de 2 3 Motzstraße 30 · 10777 Berlin www.mutschmann.de 4 5

Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.