Aufrufe
vor 2 Jahren

blu März/April 2019

  • Text
  • Mehringdamm
  • Berlin
  • Schwule
  • Szene
  • Kultur
  • Amalgam
  • Lychener
  • Bkatheater
  • Berliner
  • Erotik

INTERNET INKED INTERVIEW

INTERNET INKED INTERVIEW Sportlich, sportlich, der Herr. Wir sprachen mit einem der angesagtesten männlichen Erotikmodelle über Sport, Wellness und Probleme im Netz. ADONIS „Das erste Shooting war noch ganz harmlos ... “ Wie viel Sport machst du? In der Regel jeden Tag, wenn Shootings anstehen verstärkt. Meist so eine halbe Stunde morgens auspowern und dann nochmals abends. Und wenn dann eben am Wochenende ein Fotoshooting geplant ist, dann nochmals am Mittag. Es gibt aber auch Tage, da mache ich nichts ... Worauf legst du Wert? Dass die Gesamtsymmetrie meines Körpers stimmt. Acht gebe ich dabei auf meinen Rücken und meine Gelenke, ich will da nichts zu sehr schädigen durch Abnutzung oder Vernachlässigung. FOTO: T. BÜHRING Und was für Sportarten machst du? Kraftsport und einen Mix aus Körpergewichtsübungen. Nicht mehr (nur) Gewichte im Studio stemmen! Ich rate davon auch allen ab, auf Dauer ist das nicht gut für den Körper. Gerade turne ich auch viel an Ringen. Du achtest sicherlich auch auf deine Ernährung. Ach, eigentlich verbiete ich mir nichts, ich esse, was ich möchte. (lacht) Auch mal Pizza und Fast Food? Ja, das kann auch vorkommen. Ich verzichte auf gar nix, ich zähle auch keine Kalorien. Ich habe gelernt, nach Gefühl zu essen. Stichwort Hautpflege, was empfiehlst du da? Klar, ich will ja nicht, dass der Fotograf jedes Bild stundenlang bearbeiten muss. Ich bin bei Babyöl mit Aloe vera hängengeblieben, das funktioniert bis jetzt ganz gut. Wann hast du mit dem Modeln begonnen? Mit 18 ging es los, zeitgleich mit dem CSD in München, oder? Ja, 2012 ... Ich hatte mir selbst eine Kamera gekauft und die Trainingsfortschritte auf Social Media dokumentiert. Das kam ganz gut an, und so entwickelte ich die Idee, das professionell zu machen. Das erste Shooting war noch ganz harmlos und locker. Dein altes Profil auf Instagram wurde gelöscht, weil es nicht mehr so harmlos war, richtig? Also, der Meinung bin ich ja nicht, aber ja, es wurde gelöscht. Dabei halte ich mich auf Instagram immer daran, dass dort nichts zu sehen ist, was gegen deren Vorgaben verstößt. Alles sieht man dann auf onlyfans.com *Interview: Michael Rädel www.instagram.com/inkedadonis www.onlyfans.com/inkedadonis

TERMINE im März KALENDER 51 FR 1.3. BERLIN Kultur 13:30 Vor dem Schloss Bellevue, Guided Tour: Berlin‘s History of Sex, Anmeldung erforderlich: orgysmic.com/berlin-sextour, Spreeweg 1 19:00 Uferstudios, not good alone - Hanna Hegenscheidt, Uferstudio 14, Uferstr. 8/23 19:30 Deutsche Oper, La Sylphide | Napoli 3. Akt, Staatsballett Berlin, Bismarckstr. 35 19:30 Friedrichstadt-Palast, VIVID Grand Show, Friedrichstraße 107 20:00 AHA, TGIF-Trash Goddess in Film, Gaby Tupper präsentiert que(e)re Filme, Monumentenstraße 13 20:00 Bar Jeder Vernunft, Vladimir Korneev: LIEBÉ , Schaperstraße 24 20:00 Berliner Kriminal Theater, Erbarmen, Umspannwerk Ost Palisadenstr. 48 20:00 BKATheater, The Cast: Die Rockstars der Oper, Mehringdamm 34 20:00 Chamäleon, Memories of Fools, Rosenthaler Straße 40 20:00 Galerie Studio St. St., Show, Kunst & Puffi-Puffi Lounge, von & mit Juwelia StSt, Sanderstr. 26 20:00 Renaissance Theater, Tanke Sehnsucht, Knesebeckstr. 100 20:00 Theater im Keller, Travestieshow Diaries, Weserstr. 211 20:00 Tipi, Frau Luna, Große Querallee 20:00 Ufa-Fabrik, Martina Brandl: Schon wieder was mit Sex, Viktoriastr. 10/18/2016 Szene 14:00 Pluspunkt, Anonymes Testangebot auf HIV, Syphilis, Hepatitis C, bis 18 Uhr, Wilhelmstr. 115 17:00 Begegnungsstätte Mehring-Kiez, Gartenhaus, Schwule Männer ab 50, Offener Gesprächskreis älterer Schwuler, Friedrichstr. 1 17:00 Mann-O-Meter, Psychologische Beratung & Infos zu HIV & Aids, Bülowstr. 106 18:00 Schwulenberatung, Party, Sex und Drogen, offenes Begegnungsangebot für schwule Männer, die ihre Sexualität mit Partydrogen kombinieren, Niebuhrstr. 59-60 19:00 Mann-O-Meter, Narcotics Anonymous Meeting, für Schwule und Lesben. Bis 20 Uhr, Bülowstr. 106 19:30 BLOND, Sexy-Music- Box: Du bist DJ im Blond, Eisenacher Straße 3A 20:00 Betty F***, Betreutes Trinken, Mulackstraße 13 20:00 Mann-O-Meter, Romeo & Julius - schwule Jugendgruppe 14 - 29 Jahre, Bülowstr. 106 20:00 SchwuZ, DIVAS, A night dedicated to P!nk, Rollbergstraße 26 20:00 Zum Schmutzigen Hobby, Live in Concert eli·sa, ab 22 Uhr POPP!bar, Revaler Straße 99 21:00 INCOGNITO, Spiele Spassssss mit Margot Schlönzke, Hohenstaufenstr. 53 21:00 Marienhof, Pop & Schlager, Marienburger Straße 7 21:00 Pussycat Bar, BER- LINCIGARMEN Lounge, Berlins Gay Cigar Salon, Kalckreuthstr. 7 22:00 Die Busche, Kaputt im Kopf, Warschauer Platz 18 22:00 Insomnia, Young Love - Monty‘s Birthday Special, Dresscode: Clubwear, Sexy, Kinky, Fantasy, Elegant, keine Strassenkleidung. Freier Eintritt für Gäste von 18-25 Jahren, Alt-Tempelhof 17 22:00 Mangelwirtschaft, Trinkfest, Paul-Robeson- Str 42 22:00 WOOF, Hot Guys & Spicy Ginger, Fuggerstraße 37 23:00 Connection, Youngsters Party, (mixed) DJane Anna Klatsche, Fuggerstraße 33 23:00 Toms Bar, Handmade, div. DJs, Motzstraße 19 23:59 Amalgam, Blue Hour, bis 2 Uhr, Lychener Straße 14 Erotik 12:00 Der Boiler, Boiler- WEEKEND, 66 Stunden Sauna nonstop, Mehringdamm 34 12:00 XXL, Beer of Berlin- Night, jedes Berliner 1,50 EUR, Bornholmer Straße 7 20:00 Böse Buben, Cocksucker‘s Contest, DC: für „blasen“ weiße Socken, für „blasen lassen“ farbige Socken, im Übrigen „So wenig wie möglich“. Ende: 2 Uhr, Sachsendamm 76 20:00 ClubCultureHouze, Fist and Fuck, Gays only, Fetish, Rubber Outfit, Görlitzer Str. 71 22:00 Greifbar, Friday Club Night, DJ Little Kris, Wichertstraße 10 22:00 lab.oratory, Lab.dance 2-4-1, Men only!. Einlass bis 24 Uhr., Am Wriezener Bhf. 22:00 Mutschmann‘s, Fetish in the Mix Night, Dresscode: jeder Fetish, Martin- Luther-Str. 19 22:00 New Action, Shooter Friday, Strenger Dresscode, Kleiststraße 35 22:00 Stahlrohr 2.0, Suck´N Blow, Cruising-Night, Paul-Robeson-Straße 50 22:00 Triebwerk, Cheap Sex, Underwear & Naked, Urbanstraße 64 SA 2.3. BERLIN Kultur 13:30 Vor dem Schloss Bellevue, Guided Tour: Berlin‘s History of Sex, Anmeldung erforderlich: orgysmic.com/berlin-sextour, Spreeweg 1 14:00 Goldene Gans, Marianne Rosenberg Showroom & Archiv, Samstags bis 19 Uhr geöffnet, Grimmstr. 7 14:00 SchwulesMUSEUM, Rainbow Arcade - Queere Videospielgeschichte 1985-2018, Bis zum 13.05.2019; Täglich außer dienstags, Lützowstraße 73 15:30 Friedrichstadt-Palast, VIVID Grand Show, weitere Vorstellung um 19:30 Uhr, Friedrichstraße 107 18:00 Chamäleon, Memories of Fools, weitere Vorstellung: 21.30 Uhr, Rosenthaler Straße 40 18:30 St. Marienkirche am Alexanderplatz, Gottesdienst vor dem Ausgehen - Rausch der Sinne, ein Vorabendgottesdienst mit prominenten Gastpredigern aus Politik und Gesellschaft, Karl- Liebknecht-Str. 8 19:00 Uferstudios, not good alone - Hanna Hegenscheidt, Uferstudio 14, Uferstr. 8/23 19:30 Komische Oper, Gidon Kremer – Kremerata Baltica, Behrenstr. 55-57 20:00 AHA, Circus Prohst, Open Stage mit Vera Titanic und Margarete von Untot, Monumentenstraße 13 20:00 Bar Jeder Vernunft, Vladimir Korneev: LIEBÉ , Schaperstraße 24 20:00 Berghain Kantine, Eliza - A real Romantic Tour, Am Wriezener Bhf 20:00 Berliner Kriminal Theater, Ein Mord wird angekündigt, Umspannwerk Ost Palisadenstr. 48 20:00 BKATheater, The Cast: Die Rockstars der Oper, Mehringdamm 34 20:00 Galerie Studio St. St., Show, Kunst & Puffi-Puffi Lounge, von & mit Juwelia StSt, Sanderstr. 26 20:00 Passionskirche, Graf v. Bothmer: EHE IM KREISE (Ernst Lubitsch), StummfilmKonzert, Marheinekeplatz 1 20:00 Schlosspark Theater, Der Stellvertreter, Schlossstr. 48 20:00 Theater im Keller, Travestieshow Diaries, Weserstr. 211 20:00 Tipi, Frau Luna, Große Querallee 20:00 Ufa-Fabrik, Microband: Klassik für Dummies, Viktoriastr. 10/18/2016 21:00 Taff Club, Pride Art Ausstellung: Bilder von Lars Deike, Madona, David Bowie, Lenny Kravitz, Sven Marquardt u.a.; Do-Sa ab 21 Uhr, So ab 14 Uhr geöffnet., Pfalzburger Str. 10 23:30 BKATheater, Jurassica Parka: Late Night – Paillette geht immer, Mehringdamm 34 Szene 9:00 Kurhaus Korsakow, Frühstücks Brunch, for gays, lovers and family. Bis 16 Uhr, Grünberger Straße 81 12:00 Butcherei Lindinger, Black Weekend: Shop Special, Motzstr. 18 14:00 Mann-O-Meter, 50+ - offene Freizeitgruppe für schwule und bisexuelle Männer ab 50, Fotoausstellung im Willy Brandt Haus. Treff im MOM, Bülowstr. 106 19:00 Café Berio, Anticipation, Pre-Clubbing mit wechselnden DJs, Maaßenstraße 7 19:00 Flax, Feste feiern!, Playyourownmusic, Chodowieckistraße 41 19:30 BLOND, Faschingsparty – Wir lassen´s krachen, Eisenacher Straße 3A 19:30 MALE.SPACE, BLACK WEEKEND - LEATHER DINNER - Full Menu in full Gear, Location: tba; Platzreservierung unter www.male.space, www. male.space 20:00 Betty F***, Saturday Night Fever, Mulackstraße 13 21:00 Ajpnia, Ajpnia am Samstag – positHIV, Party für Positive und nicht Positive Männer, Wartburgstraße 18 21:00 BarbieBar, Shakka Lakka Boum, Cocktaillounge, Mehringdamm 77 22:00 Rauschgold, Late Night Rausch, Mehringdamm 62 23:00 Connection, BEEF PARTY, Men Only! DJ A.Disko; Special: Oben ohne, Eintritt bis 0 Uhr FREI!, Fuggerstraße 33 23:00 KitKat, CarneBall Bizarre - KitKatClubnacht, Im U-Bhf. Heinrich- Heine-Str. 23:00 polygon, SCHAAAM- LOS!, by Magic Magnus & Nina Queer mit: House, Electronic, Pop, Future Disco & Porn Show, Wiesenweg 1 – 4 23:00 Privatclub, Disco Legue, 70s, early 80s, Studio54, Disco, Skalitzer Str. 85-86 1.3. FREITAG WOLFGANG TILLMANS KURATIERTE Im Februar eröffnete die Ausstellung „TIES, TALES AND TRACES – Dedicated to Frank Wagner“ im KW Institute for Contemporary Art in der Auguststraße und in Between Bridges in der Keithstraße 15. Mit dabei ist auch Kunst von Rinaldo Hopf. Die von Wolfgang Tillmans kuratierte Ausstellung zeigt die beeindruckende Sammlung an Kunstwerken Frank Wagners (1958 – 2016), zeitlebens ein Verfechter queerer Rechte und kritischer Kunst. *rä Bis 16.3., TIES, TALES AND TRACES, KW Institute for Contemporary Art und Between Bridges, www.betweenbridges.net 2.3. SAMSTAG #BUMPUPTHEJAM This beat is Technotronic! Hits hatte das belgische Houseprojekt Technotronic mit Rapperin Ya Kid K und den Sängerinnen Daisy Dee (U96) und Reggie (sang auch „Last Night a DJ Saved My Life“ für Indeep) in den internationalen Charts seit 1989 ca. zwanzig, von „Get Up! (Before the Night is Over)“ über „Move This“ bis hin zu „I Want You By My Side“, „Rockin’ Over the Beat“, „Like This“ oder „Move That Body“. Ihr größter Erfolg ist „Pump Up the Jam“ (auf Deutsch etwa: „Dreh die Musik auf“). Und solche Mucke läuft auch heute hier! *rä 2.3., bump!, SchwuZ, Rollbergstr. 26, U Rathaus Neukölln, 23 Uhr BILD: RINALDO HOPF „FRANK WAGNER UND SPORTSFREUND, 1993“

Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.