Aufrufe
vor 7 Monaten

blu Mai / Juni 2021

  • Text
  • Berlin
  • Menschen
  • Album
  • Zeit
  • Queere
  • Kunst
  • Krakau
  • Queeren
  • Liebe
  • Serie
  • Juni
  • Www.maenner.media
blu ist das queere Lifestyle-Magazin für Berlin

6 STADTGESPRÄCH

6 STADTGESPRÄCH AUSSTELLUNG FOTO: M. RÄDEL DER MIT DER FETTECKE Dieses Jahr ist ein Beuys-Jahr. Der am 12. Mai 1921 geborene Krefelder Künstler war bis zu seinem Tod am 23. Januar 1986 einer DER weltbekannten Avantgardisten der Kunstwelt aus Deutschland. Vor allem seine „Fettecke“ brannte sich 1963 ins kollektive Gedächtnis ein: Eine Zimmerecke, die mit einigen Kilogramm Butter veredelt wurde. Eine pure Provokation für viele. Und 1986 dann auch vom Hausmeister entfernt – ein (legendärer) Skandal! Düsseldorf/Essen: Spannende Ausstellungen über den Aktions- und Objektkünstler Joseph Beuys – ungewöhnliche Kunst- Happenings – sind in Essen und Düsseldorf geplant. Los geht es am 11. und 12. Mai in der Kunsthalle Düsseldorf, Essen folgt im Juli. Berlin: Dem „idealtypischen Gegenspieler“ von Andy Warhol wird dieses Jahr auf vielfältige Weise gedacht. Zum Beispiel in Berlin-Mitte in der St. Matthäus Kirche. Bis September gibt es hier zum 100. Geburtstag des Künstlers eine von dem Joseph-Beuys-Experten Eugen Blume kuratierte Einzelausstellung: „Der Erfinder der Elektrizität – Joseph Beuys und der Christusimpuls“. Diese Ausstellung widmet sich – der Name verrät es – den christlichen Wurzeln des Sozialphilosophen und Humanisten, etwa seinen Herz-Jesu- Bildchen, die er mit „Der Erfinder der Elektrizität“ betitelte. Ulm: Der Kunsttheoretiker und Professor an der Kunstakademie Düsseldorf soll versucht haben, in seiner provokanten Kunst die Wiederherstellung der Einheit von Geist und Natur zu erlangen. Das klingt nach Süddeutschland ... Und in der Tat stammten Joseph Beuys’ Materialien unter anderem aus dem Allgäu. (Fast) genau dort wird an sein Wirken und Werk erinnert, zum Beispiel bei „Ein Woodstock der Ideen – Joseph Beuys, Achberg und der deutsche Süden“ bis Juli im Museum Ulm. Österreich: Auch in Wien, im Belvedere 21, wird des revolutionären Künstlers gedacht, der in dem Wirken Jesu auch einen Freiheits- und Heilungsimpuls sah, den er in seiner Kunst ausdrückte. Joseph Beuys war in Wien sehr präsent, etwa an der Hochschule für angewandte Kunst, an der Beuys 1980 als Gastdozent unterrichtete. Hier inszenierte der Künstler 1983 die Pflanzung von Bäumen für seine weltweite Aktion „7000 Eichen“. Die aktuelle Ausstellung „Joseph Beuys – Denken. Handeln. Vermitteln.“ ist bis zum 21. Juni zu sehen. *rä www.belvedere.at/joseph-beuys, www.stiftung-stmatthaeus.de, www.beuys2021.de, www.museumulm.de FOTO: M. RÄDEL STREET-ART „Sachbeschädigung“, die zum Denken anregt Eine Ausstellung zu Ehren Banksys eröffnet in Berlin ihre Pforten. „The Mystery of Banksy – A Genius Mind“ startet ab dem 16. April in der STATION-Berlin. Graffitis, Installationen und Paste-ups – dieser legendäre, vermutlich 1974 in Bristol in England geborene Künstler hat Street-Art und Graffiti-Installationskunst seit 2000 zum Kult gemacht. „Sachbeschädigung“, die zum Denken anregt und für immense Summen verkauft wird. Aufsehen erregte der hier gewürdigte Künstler auch, als sich eines seiner Kunstwerke 2018 direkt nach der Versteigerung vor laufenden Kameras teilweise selbst zerstörte. Bis heute ist die Identität Banksys ungeklärt. *rä Bis 1.8., The Mystery of Banksy – A Genius Mind, STATION-Berlin, Luckenwalder Str. 4 – 6, www.themysteryofbanksy.de

STADTGESPRÄCH 7 COMIC Lucky Luke & Ralf König 1946 erschien der Westernheld zum ersten Mal auf der Comic-Bildfläche und wurde schnell Kult. Lucky Luke glänzte in Filmen, Comics, als Hörbuch und als Aufkleber. Und neuerdings auch auf Social Media. Dieses Jahr wird der coole Cowboy 75 Jahre jung, einer seiner prominentesten Fans ist der Kölner Comic-Meister Ralf König. Und der widmet 2021 dem schnoddrigen Reiter mit seinem treuen Hund Rantanplan ** einen ganzen Comic: „Zarter Schmelz“. Schwule Lust, Native Americans, Eisenbahnen und Saloons, Pferde, Knarren und Kakteen, Viehtriebe, Planwagen – und turbulente Abenteuer: Lucky Luke @ Ralf König bietet jede Menge Spannendes, auf das man sich freuen kann. Der Ralf-König-Comicband „Zarter Schmelz“ soll im Rahmen einer ganzen Reihe von Veröffentlichungen zu Ehren des legendären Cowboys mit den engen Jeans und dem Grashalm im Mund erscheinen. Für März ist zudem „Lucky Luke, Band 100: Die Ursprünge – Western von Gestern“ geplant. „Dieses Album zum 75. Geburtstag des Western-Helden, mit der Nummer 100, enthält die ersten beiden Lucky-Luke-Geschichten, die noch nie im Rahmen der regulären Albenreihe erschienen sind. Die erste Auflage kommt mit einer Goldfolie veredelt“, verrät der Verlag. *rä Marienfelder Allee 212, 12279 Berlin Termine auf doctolib.de Öffnungszeiten Mo. 9 - 14 Uhr Di. 9 - 12 & 14 -18 Uhr Mi. 9 - 12 Uhr Do. 9 - 12 & 14-18 Uhr Fr. 9 - 12 Uhr Telefon: 030 / 7231896 www.egmont-comic-collection.de Mehr Features dieser Art auf instagram.com/blumediengruppe BILDER: © LUCKY COMICS 2021 – ALL RIGHTS RESERVED BY RALF KÖNIG ** Dieser (ehemalige) Gefängnishund war zum ersten Mal 1960 dabei, ab 1985 gab es extra Comics mit dem verfressenen Vierbeiner.

Unsere Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Onlinemagazin

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.