Aufrufe
vor 6 Monaten

blu Juli / August 2021

  • Text
  • Berlin
  • Menschen
  • Kunst
  • Insel
  • Musik
  • Welt
  • Zeit
  • Reise
  • Buch
  • Queere
  • Juli
  • August

REISE ÖSTERREICH

REISE ÖSTERREICH STÖSSCHEN! FOTOS: DAX Südlich von Graz erstreckt sich eine mit Wäldern und Weinreben bewachsene Hügellandschaft, die das ganze Jahr über Besucher anlockt. Wer viel Wert auf Genuss und Entschleunigung legt, ist in der Südsteiermark genau richtig. Wenn im Herbst die Weinlese ansteht, zeigen sich die Hänge der Südsteiermark in ihrer vollen Pracht. Von zartem Zitronengelb bis dunklem Rubinrot strahlt das Laub im warmen Licht der Nachmittagssonne. Mitten zwischen den Reben zu stehen und den Blick über die Landschaft bis nach Slowenien streifen zu lassen, ist einer jener Momente, die Holger Hagen nicht mehr missen möchte. Der schwule Winzer hat sich gemeinsam mit seinem Mann René den Traum vom eigenen Weingut erfüllt. Am Beginn der Südsteirischen Weinstraße, direkt an der Grenze zwischen Österreich und Slowenien gelegen, befindet sich am Hochgrassnitzberg ein Teil ihrer auf beiden Seiten der Grenze befindlichen sechs Hektar Anbaufläche. Die Lage ist berühmt für ihren Sauvignon blanc und den Morillon, deren Reben hier auf Boden aus Muschelkalk wachsen. Das eher mediterrane Klima in Kombination mit kühlen Nächten sorgt für nuancenreiche Weine, unter denen vor allem die Sauvignons zur Weltklasse gehören. Als Rieden- oder Lagenweine bilden sie im Qualitätsranking vor den Gebiets- und Ortsweinen die absolute Spitzenklasse. Paradies für Weinliebhaber Mit 27 Jahren hat Holger nach seinem Weinbau- und Önologiestudium den Betrieb 2006 gegründet und von Anfang an auf Biowein gesetzt. Sein Wissen gibt der gebürtige Münchner gern an interessierte Weinliebhaber nach Voranmeldung bei Verkostungen weiter – am liebsten mitten im Weinberg. „Ich freue mich, mit den Leuten direkt ins Gespräch zu kommen, das erhöht die Aufmerksamkeit“, so der 41-Jährige. Nach 15 Jahren ist die Region an der österreichisch-slowenischen Grenze seine Heimat geworden und er fühlt sich richtig wohl. „In ihrer Herzlichkeit sind sich Steirer und Bayern ziemlich ähnlich“, so René. Der aus Graz stammende Friseur unterstützt seinen Mann im Büro und beim Marketing. Auf die Frage, wie man als schwules Paar in der österreichischen Provinz aufgenommen wird, fällt beiden die Antwort leicht. „Natürlich ist man hier in einem LGBT- Entwicklungsland, aber als ein regionales Magazin über unser Weingut berichtet hat, haben wir ganz offen über unsere Beziehung gesprochen. Das kam auch gut bei den Leuten an“, so Holger. „Wir haben die Erfahrung gemacht, dass die Steirer entspannt mit dem Thema umgehen.“ Schluchten & Lavendel In der Tat fällt einem bei einer Reise durch die Südsteiermark die Freundlichkeit der Menschen auf. Sei es bei den Gastgebern auf einem Biobauernhof, der Wirtin in einer typisch steirischen Buschenschenke oder bei einem Besuch eines der zahlreichen Weingüter. Für Abwechslung abseits der Weinberge sorgt eine Wanderung durch die Altenbachklamm. Über Holzstege und -treppen sowie eine Hängebrücke geht der Weg durch eine bewaldete schmale Schlucht hinauf zu einem Aussichtspunkt. Die neben der Südsteirischen Weinstraße wohl schönste Panoramastrecke verläuft durch die Gemeinde Kitzeck im Sausal. Vorbei an den im Sommer blühenden Lavendelfeldern des Biobetriebs Wusum führt die kurvige Straße steil bergauf. Auf über 500 Metern befindet sich rund um Kitzeck das höchstgelegene Weinanbaugebiet Österreichs. Mit grandioser Sicht starten von dort etliche Wander- und Fahrradwege mitten durch die steil abfallenden Weinberge. Buschenschenken wie die des Weinguts Schauer laden zur Einkehr ein. Im Gegensatz zu Restaurants bieten die Schenken ausschließlich kalte Speisen wie Wurst, Käse oder den traditionellen Käferbohnensalat an. Dazu natürlich jede Menge Wein aus eigener Produktion. Stößchen! *dax www.suedsteiermark.com www.austria.info

Privat statt Hotel Jetzt risikoarm übernachten Tausende von schwulen Gastgebern in über 70 Ländern erwarten dich! Schon ab 25 EUR pro Nacht! Foto: istockphoto.com/vladorlov Seit 20 Jahren in der Community bekannt unter ebab

Unsere Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Onlinemagazin

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.