Aufrufe
vor 11 Monaten

blu Januar/Februar 2021

  • Text
  • Schwule
  • Wirklich
  • Deutschland
  • Zeit
  • Buch
  • Album
  • Kunst
  • Musik
  • Menschen
  • Berlin

22 STYLE TREND Warm

22 STYLE TREND Warm verpackt An grauen und nasskalten Tagen muss man sich gut einmummeln, um sich nicht beim Mund-Nasenschutz-Wechseln oder Anstehen zu verkühlen. FOTO: A. JANSEN Zum Beispiel in die Mode von BRACHMANN aus Berlin. Deren Kollektion für den Herbst und Winter ist dank Materialien wie Schurund Kaschmir-Wolle, Baumwolle sowie Mohair-Wolle-Gemische eine sichere Bank in Sachen Wärme. Die modischen Visionen für die kalte Jahreszeit spielen mit „Räumen, Ebenen und Oberflächen“, verraten die Designer. „Die Schnitte sind klar und folgen strengen architektonischen Linien, geometrischen Formen und klaren Achsen, Layerings durchdringen sich wechselseitig, integrierte Faltungen geben Weite.“ Inszeniert wurden die trendigen Mäntel, Hemden und Jacken, Blazer und Anzüge von Axl Jansen. Aber auch ohne das Können eines Fotografen macht die in Grün- und Blautönen, Grau und wärmeren Brauntönen sowie Terrakotta und warmem Fuchsrot gehaltene Kollektion extrem viel her. *rä brachmannofficial.com TIPP Comeback: Kapuzenpullover An manchen Tagen sind neben der Werbung die einzigen Farbkleckse die bunten Mund-Nasen-Bedeckungen, wenn man sich in der Stadt bewegt. Klar, dass es einen da in die Natur zieht, wir haben ein paar Tipps für dich, um gut gewärmt und farbenfroh durch die Pandemie zu traben. Egal, ob man in der Innenstadt seine Einkäufe macht oder mit dem besten Freund eine Pizza holt, Farben erhellen die dunklen Wintertage. Ein fettes Comeback feierte in den vergangenen Monaten der Kapuzenpullover – und das Sweatshirt allgemein. s.Oliver hat gleich eine ganze Kollektion – immer mit bestem Tragegefühl – der coolen Teile im Angebot, unseren Liebling siehst du hier. *rä www.soliver.de FOTO: PIXXPOWER.PHOTOGRAPHY TREND Volle Beweglichkeit Die hautengen Beinkleider aus dem Hause Kapow Meggings machen dich garantiert zum Hingucker beim Sport oder Yoga. Angst, dass man darin albern aussieht, braucht man nicht zu haben. Wenn du dich gut fühlst, dann kannst du eigentlich alles tragen. Wer definiert denn Schönheit? Als queerer Mann sollte man es auch mal wagen, anders auszusehen. Unbequem wird es jedenfalls nicht, denn ihre Mode „sei für Männer jeder Körpergröße entworfen“, so das queere Team von Kapow Meggings. Auch Influencer und Model Mitch Bo trägt gerne Kapow Meggings. Denn dass Männern enge Beinkleider extremst gut stehen, das weiß man auch am Bodensee. *rä kapowmeggings.co.uk

DESIGN 100 % KURT JOSEF ZALTO Die kalte Jahreszeit und Corona sorgen bei uns allen dafür, dass man mehr zu Hause bleibt. Und dann will man es schön haben – auch am Esstisch. Ganz passend hat der österreichische Glasdesigner Kurt Josef Zalto einen Klassiker des 19. Jahrhunderts neu aufgelegt: die Glaskunst im Stil des Grafen Leopold von Schaffgotsch aus Schlesien. Die Glas-Kollektion „Josephine“ soll herausragenden Weingenuss garantieren, der Knick ist der Kniff! Die behutsam geformte Kante soll dafür sorgen, „dass ein Teil des Weines, der durch Bewegung am Rand des Glases aufsteigt, gebrochen wird und anschließend in einer Spiralbewegung ins Glas zurückfließt“, wird verraten. „Auf diesem Weg nimmt der Wein sehr viel Sauerstoff auf und kann sich perfekt entfalten.“ Wie zu Biedermeiers Zeiten kann man nun (fast) so genießen, nur womöglich besser. „Geschmacklich eine völlig neue Dimension. Gleichzeitig ist das Glas so fein, dass man fast das Gefühl hat, den Wein in der Hand zu halten. Ein sinnliches Erlebnis ...“, freut sich Kurt Josef Zalto, der zusammen mit seinem Team diese handgefertigte Kunst produziert. Ein Statement! *rä josephinen.com KOSMETIK Ganz natürlich, ganz schön Die Zeiten sind vorbei, als man sich von Influencern einreden ließ, wie dünn, wie duftend und wie gepudert Mann sein muss. FOTO: ISTOCKPHOTO.COM/4X6 Das große Umdenken begann für manchen so nach und nach mit den ersten Stromausfällen (dann waren die mit Geld unterfütterten Internet-Beiträge weg), ganz allgemein durch die Corona- Pandemie und ihre Folgen. Immer mehr Queers wurde klar, was wirklich zählt: Familie, Freunde, Community und Natur. Auch in Sachen Körperpflege merkte man, dass es nicht egal ist, was wie verpackt, was wo produziert wurde. Und spätestens beim dritten Dürre-Hitze-Sommer in Folge wachte der Letzte auf: Es muss sich etwas ändern. Ein guter Anfang sind da Naturkosmetika wie die von alverde. Zum Beispiel die „All-In-One Feste Dusche“, die spart Plastik und lässt dich sexy nach Zedernholz duften. Hergestellt wurden die Zutaten in kontrolliert-biologischem Anbau. Mögen wir. *rä www.dm.de/alverde

Unsere Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Onlinemagazin

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.