Aufrufe
vor 5 Jahren

blu Februar 2017

STADTGESPRÄCH 10 FOTOS:

STADTGESPRÄCH 10 FOTOS: M. RÄDEL Cafétipp CHARLIE’S VEGAN FOOD & COFFEE Der Name verrät es: Im Café Charlie’s gibt es alles, nur keine Leichenteile. Schön – und natürlich in Kreuzberg. Der wilde Partybezirk ist neben Prenzlauer Berg einer der kinderreichsten der Hauptstadt. Und wer als Regenbogenvater oder -mutter auch mal Freunde treffen will, ohne abends in eine Bar zu gehen, der ist hier richtig. Aber auch alle anderen, die einfach Bock haben auf eine gemütliche, trendige Lokalität. In der Oranienstraße 187, also mitten im legendärsten Teil von Kreuzberg 36, verwöhnen dich Café-Betreiber André und Barista Hanno unter anderem mit diversen hausgemachten Frühstücken und Mittagsgerichten sowie Leckereien wie Apfel-Walnusskuchen. Unser Tipp für alle, die das Besondere genießen wollen. •rä Charlie’s Vegan Food & Coffee, Oranienstr. 187, U Kottbusser Tor, So – Mi 11 – 22 Uhr und Do – Sa 11 – 23 Uhr FOTO: URTE KAUNUS FOTO: BORIS KRALJ Cafétipp PLÖTZLICH COOL: DAS KRANZLER Der ehemalige Oma-Treff am Kurfürstendamm ist nun ein einladender Coffeeshop mit leckerstem Essen. „Die Renaissance handgebrühter Filterkaffees lebt in einem modernen Kontext auf.“ Was der The-Barn-Mastermind Ralf Rüller und sein Team aus dem 1999 (in der Originalversion) geschlossenen Café herausgeholt haben, ist einen Ausflug wert an den Ku’damm. Es lockt „eine Auswahl exquisiter Tees (von Paper & Tea) sowie die beste heiße Schokolade Berlins. Ebenso sind hausgemachte Kuchen, Kekse und Sandwiches im Programm – neben Cold- Pressed-Säften, Super Bowls und Zuckerwaffeln.“ An oder besser über der West-Einkaufsstraße thronen, genießen und Kraft für neue Shoppingtouren sammeln. Es tut sich was im Westen! •rä THE BARN im Café Kranzler, Kurfürstendamm 18, U/S Bhf. Zoo, täglich 10 –20 Uhr

Kult DISCO AUF VINYL UND CD – UND IM BUCH Was Ende der 1960er in Europa und den USA entstand, wurde ab Mitte der 1970er durch Künstler wie Donna Summer, Boney M., Grace Jones, Cerrone, Giorgio Moroder, Gloria Gaynor und Imagination zum bis heute andauernden Kult. Es gibt dazu aber noch mehr zu sagen. Los ging es ja vor allem in den Klubs der Szene, wo Homosexuelle, Bisexuelle, Schwarze, Weiße, Latinos und Queers zusammen zum bassgetriebenen Sound tanzten. All die „Outsider“ der immer noch recht spießigen Gesellschaft zelebrierten hier ihr Sein, waren frei und liebten einander im Takt der Musik. Sage und schreibe sechs Jahre hat sich Al Kent Zeit genommen, um an „Men In The Glass Booth“ zu arbeiten. Herausgekommen ist ein 40-seitiges Buch zur Disco-Geschichte mit vielen umfangreichen Biografien genau jener stilprägenden DJs, deren Mixe auf der Compilation zu hören sind – und mit vielen Fotos aus jener Zeit. Die Tonträger zum Buch „Men In The Glass Booth“ gibt es in verschiedenen Ausfertigungen, unter anderem als 2x5LP und 3CD. Das Buch und die dazugehörigen Tonträger legen wir jedem, wirklich jedem, ans Herz, der sich für Disco interessiert, sei es, weil er jetzt jung ist und verstehen will, was und wen Lady Gaga und Freunde zitieren („I Want Your Love“ von Gaga war ja 1978 ein Hit für Chic ...), oder sei es, weil man damals dabei war und sich nun gerne erinnert, tanzend, mitwippend oder kopfnickend. Und für alle Thirty-Somethings (angeblich die Mehrheit der Community) ist es ohnehin ein Muss, wegen Papa und so ... •rä www.bbemusic.com

Unsere Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Onlinemagazin

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.