Aufrufe
vor 3 Jahren

blu August/September 2019

  • Text
  • Mehringdamm
  • Berlin
  • Berliner
  • Szene
  • Kultur
  • Bkatheater
  • Bornholmer
  • Musik
  • Boiler
  • Kriminal

6 STADTGESPRÄCH

6 STADTGESPRÄCH INTERVIEW PATRICK POTT: „... Doppelleben einfach zu anstrengend ...“ In der Szene sieht man ihn vor allem als Fotografen, doch eigentlich ist er Polizist. Wir sprachen mit dem Bodybuilder. Du bist aus Gelsenkirchen. Warum bist du nach Berlin gezogen? Frisch getrennt von meinem Ex, dachte ich mir, dass es Zeit ist für Veränderungen. Das war 2010, da war ich noch bei der Bundespolizei. 2013 bin ich dann zur Landespolizei Berlin gewechselt, in den ganz normalen Streifendienst – in Kreuzberg. Hattest du beim Coming-out Probleme? Bei der Bundespolizei hatte ich mich gar nicht geoutet, das war eine geschlossene Einheit und sie erschienen mir alle konservativ, da lebte ich ein Doppelleben ... Jetzt bei der neuen Stelle merkte ich, dass man so viel Zeit zusammen verbringt, dass ein Doppelleben einfach zu anstrengend werden würde. Die Reaktionen auf mein Coming-out waren eigentlich nur: Und, ändert sich jetzt etwas? Willst du einen Blumenstrauß? Bis heute habe ich keinerlei Anfeindungen erlebt. Wie nutzt du die Stadt? Das ganze Angebot, die Freiräume, die Partys, die Vielfalt, die ganzen verschiedenen Kulturen. Im Vergleich zu Gelsenkirchen kann man hier als Schwuler freier leben. Wie oft gehst du zum Sport? Ich war früher etwas dicker, das war einst mein Antrieb ... So drei- bis viermal die Woche gehe ich zum Sport. Sowohl Kampfsport als auch Bodybuilding. Eine andere Leidenschaft von dir ist das Fotografieren. Ich mochte Fotografie schon immer. Manchmal gefielen mir die Motive anderer Fotografen, aber nicht deren Savignyplatz 07-08 | 10623 Berlin 030-318.64.711 | www.habitare.de Mo. bis Fr. 11 - 19 Uhr | Sa. 10 - 18 Uhr auf den aktuellen Listenpreis aller 20% Modelle der Firma innovationliving.com ZEAL Klappsofa 712, 565,-* Liegefl äche 200 x 70 cm verstellbare Seitenteile *Abholpreise ohne Dekoration

STADTGESPRÄCH 7 Umsetzung. Daher begann ich, selbst zu fotografieren ... Vor einem Jahr habe ich dann das Ganze zum Nebengewerbe angemeldet, mache jetzt Hochzeits-, Party- und Porträtfotos. Hier kann ich kreativen Ausgleich zum Stress als Polizist finden. Worauf freust du dich gerade? Hm ... Ich hoffe, dass ich wieder mein persönliches Glück, eine Beziehung, finden werde ... *Interview: Michael Rädel www.facebook.com/candypottpictures FOTOS: P. POTT SPLITBACK Klappsofa 1.096,- 875,-* Liegefl äche 115 x 210 cm getrennt abklappbare Rückenlehnen W O H N E N + W O H N E N G M B H

Unsere Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Onlinemagazin

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.