Aufrufe
vor 2 Jahren

blu August 2018

  • Text
  • Berlin
  • Mehringdamm
  • Schwule
  • Amalgam
  • Lychener
  • Berliner
  • Cruising
  • Wriezener
  • Musik
  • Kultur

MUSIK TIPP VANESSA MAI

MUSIK TIPP VANESSA MAI 2018 Das neue Doppel-Album der Schlagerprinzessin erscheint am 3. August – und da schlägt sie neue Töne an. Hip-Hopper Olexesh kam. Sah. Und rappte. Vanessa sang. Und ein hitverdächtiges Lied war geboren: „Wir 2 immer 1“, zu finden auf ihrem neuen Album „Schlager“. „Ich mag dieses Vermischen von Genres. Bei ihm war es mir wichtig, wie seine Einstellung ist. Da hatten wir aber sofort einen Draht zueinander. Er ist auch super höflich und super nett und ganz korrekt. Hat mich sehr überrascht als wir dann im Studio waren wie kreativ und schnell er gearbeitet hat. Da war sofort eine Sympathie da. Wir haben uns einfach gefunden. Er war auch ganz frei von dem ganzen Genre- Denken. Das hat mir imponiert“, verrät die Mai. Klingt spannend. DISCO #SisterSledge Kathy, Debbie, Joni und Kim, jene Disco-Girlgroup, die vor allem für ihre Welthits „Lost in Music“, „Frankie“, „We Are Family“ und „Reach Your Peak“ bekannt ist. Die Schwestern hatten aber noch mehr Erfolge und einige davon bekommst du hier. Die 2018er-Werkschau „An Introduction to“ beginnt mit dem ersten Hit „Mama Never Told Me“ von 1973, ein etwas an die Jackson 5 erinnerndes Stück, das sich erfolgreich in den Top20 in UK platzieren konnte. Ihren ersten Hit in den USA hatten sie dann 1974 mit dem starken „Love Don‘t You Go Through No Changes on Me“, ebenfalls auf dieser CD vertreten. Der ganz große Durchbruch kam, als Nile Rodgers & Chic sich des Quartetts annahmen. Zusammen entstanden zwischen 1979 und 1985 Charthits wie „He‘s the Greatest Dancer“, „Got to Love Somebody“, „Thinking of You“ und der UK-Nummer-eins-Hit „Frankie“. Das Album „An Introduction to“ ist eine gut gemachte Zusammenstellung, die dem Talent der Sängerinnen gerecht wird. Wer Lust auf mehr hat, dem seien die Wiederveröffentlichungen auf CD und LP ans Herz gelegt. *rä

MUSIK NEWCOMER Geheimtipp: NORDIK SONAR FOTOS: NORDIK SONAR Aus Schweden kommt ja bekanntlich gerne mal guter Pop, da machen diese beiden Jungs keine Ausnahme. NORDIK SONAR geben als Einflüsse für ihre Musik Größen wie ABBA, George Michael oder die Pet Shop Boys an, man hört auch gerne noch ein bisschen Robyn und Röyksopp in ihrem Sound. Die Musik ist melodiös, elektronisch, tanzbar und voller Drama. Benjamin Trossö und Linus Erlandsson selbst sind blond, gut aussehend und sehr, sehr schwedisch. Gerade ist ihre neuste Single „MACHINE“ erschienen, in deren Text es darum geht, dass wir alle heutzutage oft maschinengleiche Existenzen führen und es schwer ist, aus unserer täglichen Routine auszubrechen. NORDIK SONAR wollen, dass wir unsere Menschlichkeit, unsere Körper und unsere Seelen wiederentdecken, und machen dazu mit ihrer Musik schon einmal den Anfang. Toll! Auch eine Single von 2017 („Dancing“) und die EP „LYNX LYNX“ von 2016 lohnen sich anzuhören! Wir hoffen bald auf mehr und sagen Bescheid, wenn die Jungs mal nach Deutschland kommen! *am BMG_RickAstley_Anzeige_83x128.pdf 1 19.07.2018 11:08:14

Magazine

rik Dezember 2020 / Januar 2021
hinnerk Dezember 2020 / Januar 2021
blu November/Dezember 2020
Leo November/Dezember 2020
blu November/Dezember 2020
blu September / Oktober 2020
blu Juli / August 2020
blu März / April 2020
DU GEWINNST. HCV VERLIERT. KENNE DEINEN STATUS
blu Gesundheit 2017
blu Juli 2016
blu Mai 2015
hinnerk Dezember 2020 / Januar 2021
hinnerk Oktober / November 2020
hinnerk August/September 2020
hinnerk Juni/Juli 2020
hinnerk April/Mai 2020
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
gab Oktober 2020
GAB Juni 2020
GAB April/Mai 2020
gab Juli 2016
Leo November/Dezember 2020
Leo Juli / August 2020
Leo März / April 2020
rik Dezember 2020 / Januar 2021
rik Oktober / November
rik August/September 2020
rik Juni/Juli 2020
rik April/Mai 2020
Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.