Aufrufe
vor 2 Jahren

blu August 2018

  • Text
  • Berlin
  • Mehringdamm
  • Schwule
  • Amalgam
  • Lychener
  • Berliner
  • Cruising
  • Wriezener
  • Musik
  • Kultur

GESUNDHEIT FOTO:

GESUNDHEIT FOTO: GEMEINFREI / CC0 KONFERENZ Der Checkpoint bei „HIV IM DIALOG“ PRÄVENTION PREP komplett bei Mann- O-Meter Ein Problem der PrEP sind die teilweise hohen individuellen Kosten für die vorgeschriebenen Untersuchungen im Vorfeld und während der PrEP. Um diese auf ein Minimum zu reduzieren, hat der schwule Checkpoint Mann- O-Meter ein „Alles zur PrEP“-Paket geschnürt. „Durch die Kooperation mit einer Arztpraxis ist es nun möglich, endlich alles zur PrEP anzubieten: Von der Erstberatung, den notwendigen Laboruntersuchungen (HIV, STIs, Nierenfunktion, Impfstatus Hepatitis B), über die Verordnung durch den Kooperationspartner bis hin zu den regelmäßigen Checks ist alles ohne Voranmeldung zu erhalten“, so die Macher des Projekts. Dieses Komplettangebot gibt es zum Festpreis von 35 Euro und damit relativ niedrigschwellig und gut planbar. *ck Testzeiten bei Mann-O- Meter, Bülowstraße 106, Mo + DI 18 – 21:30 Uhr, Mi + Do 17 – 20:30 Uhr, www.mann-o-meter.de Wenn es am 1. September im Festsaal des Berliner Rathauses wieder „HIV im Dialog“ heißt, ist ein Thema der vom Senat beschlossene sogenannte „Integrative Checkpoint“. Was es damit genau auf sich hat, erklärt Ute Hiller, Geschäftsführerin der Berliner Aids-Hilfe, im Interview auf blu.fm. Hiller wird ab 12 Uhr auch eine der Diskutantinnen bei der Podiums-Diskussion zum Stand der Initiative „Fast-Track City Berlin“. Schafft Berlin die selbst gesteckten Ziele, die Stadt bis 2030 frei von Aids-Fällen zu machen? Weitere Programmpunkte bei „HIV im Dialog“ sind die Schließung von Präventionslücken in verschiedenen Zielgruppen und Diskriminierung und Stigma von HIV-Positiven in Gesellschaft und Wirtschaft. *ck 1.9., HIV im Dialog, Festsaal Berliner Rathaus, Rathausstraße 15, www.hiv-im-dialog.de NACHGEFRAGT ÜBER SEX REDEN Ein nicht seltenes Problem vieler Menschen ist Scham. Die Gesellschaft tut sich schwer damit, Sexualität – in welcher Form auch immer – als normales Thema zu behandeln. Sexualität ist aber etwas völlig Normales, und einiges, was damit zusammenhängt, ist nicht moralinsauer schmutzig, sondern allenfalls ärgerlich, juckend oder nässend. Ärzte wie Dr. Sven Schellberg, der in der Mohrenstraße eine neue Praxis eröffnet hat, wollen vieles anders machen. Wir fragten nach. *ck Warum der Name Novo? Der Name war eigentlich ein wenig Zufall und ist aus dem Entwurf unseres Logos entstanden – plötzlich las man da „Novo“ und eigentlich passte das doch sehr gut zu uns. Wir sind neu und wollen in der Tat auch einiges neu oder zumindest anders machen. Unser Thema ist Sexualität in all ihren bunten Spielarten. Das ist in der Tat neu, denn leider ist das Thema bei vielen Besuchen beim Arzt eben gar kein Thema. Das finden wir schade und der Bedeutung von Sex im Alltag auch nicht angemessen. Daher versuchen wir, uns anders darzustellen – so, wie wir als Ärzte auftreten, so, wie unsere Praxis gestaltet ist und so, wie wir mit den Patienten umgehen wollen. Sexuelle Gesundheit ist eines eurer Kernthemen. Wie definiert ihr diesen Begriff? Für sexuelle Gesundheit gibt es sogar eine offizielle Definition – die ist uns aber zu sperrig. Uns geht es darum, dass Sexualität zu einem gesunden, selbstbestimmten und erfüllten Leben dazugehört. Sexuelle Gesundheit ist viel mehr als die Behandlung sexuell übertragbarer Erkrankungen, sondern deckt alles ab, was mit dem Bereich Sexualität und Körperlichkeit zu tun hat: von der Seele über das Verhalten bis zu körperlichen Problemen. Wer kann sich bei euch melden? Erst mal sind wir ja auch Fachärzte für Allgemeinmedizin – damit kann jeder zu uns kommen, auch wenn‘s nur mal der Schnupfen oder eine fehlende Impfung ist. Beim Thema sexuelle Gesundheit versuchen wir alles abzudecken – vom pubertierenden Jungen, den sein Körper gerade nervt, bis hin zur 83-jährigen Dame mit Scheidentrockenheit. Dazwischen gibt es viel – natürlich auch die sexuell übertragbaren Erkrankungen, HIV und Hepatitis, alles, was krabbelt, brennt und juckt, oder auch mal die Frage zum Schutz auf der nächsten Reise oder der Wunsch nach einer PrEP. Novopraxis, Mohrenstr. 6, Berlin, www.novopraxis.berlin

My-MicroMacro.net DEINE SEITE ZU HIV UND ZUM SEELISCHEN GLEICHGEWICHT Jetzt online! HIV und Psyche Menschen mit HIV sind häufiger von depressiven Gefühlen und psychischen Erkrankungen betroffen. Antworten auf viele Fragen finden Sie hier. SCHUTZ, ANSTECKUNG, TEST Expertenrat Unsere Experten beraten Sie ausführlich und geben Ihnen schnell und unkompliziert Antworten. DIAGNOSE + BEHANDLUNG Somebuddy like me Vernetzen Sie sich anonym mit Gleichgesinnten zum Thema HIV und melden Sie sich als Buddy an. WISSEN ZU HIV Adressfinder Finden Sie schnell und unkompliziert HIV-Behandler, Schwerpunkt-Apotheken, PEP-Stellen, Fachärzte und Beratungsstellen in Ihrer Nähe. Welche Anlaufstellen sollen angezeigt werden? HIV-Behandler Fachärzte Zahnärzte Gynäkologen Urologen Dermatologen Altenheime Kurstätten GUT LEBEN MIT HIV Janssen-Cilag GmbH www.janssen.com/germany

Magazine

rik Dezember 2020 / Januar 2021
hinnerk Dezember 2020 / Januar 2021
blu November/Dezember 2020
Leo November/Dezember 2020
blu November/Dezember 2020
blu September / Oktober 2020
blu Juli / August 2020
blu März / April 2020
DU GEWINNST. HCV VERLIERT. KENNE DEINEN STATUS
blu Gesundheit 2017
blu Juli 2016
blu Mai 2015
hinnerk Dezember 2020 / Januar 2021
hinnerk Oktober / November 2020
hinnerk August/September 2020
hinnerk Juni/Juli 2020
hinnerk April/Mai 2020
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
gab Oktober 2020
GAB Juni 2020
GAB April/Mai 2020
gab Juli 2016
Leo November/Dezember 2020
Leo Juli / August 2020
Leo März / April 2020
rik Dezember 2020 / Januar 2021
rik Oktober / November
rik August/September 2020
rik Juni/Juli 2020
rik April/Mai 2020
Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.