Aufrufe
vor 4 Jahren

blu April 2018

  • Text
  • Berlin
  • Mehringdamm
  • Berliner
  • Musik
  • Amalgam
  • Lychener
  • Wriezener
  • Schwule
  • Warschauer
  • Karaoke
  • April

8 BÜHNE ADES ZABEL

8 BÜHNE ADES ZABEL FOTO: S. IHLENFELD Als Neuköllner Langzeitarbeitslose Edith Schröder ist Ades Zabel (55) berüchtigt – dabei ist er alles andere als eine Hartz-IV-Nudel. Das Urgestein der Berliner Travestieszene steht für Kabarett-Comedy pur. Auch aus dem BKA-Theater sind er und seine Shows nicht wegzudenken. Und kochen kann er auch noch … Das BKA wird dreißig. Erinnerst du dich noch an deinen Dreißigsten? Gab’s da eher eine fette Fete oder einen mondänen Umtrunk? (lacht laut auf) An meinen Dreißigsten kann ich mich leider nicht mehr erinnern, aber es war wohl eher eine fette Fete. Edith Schröder, Brigitte Wuttke und Jutta Hartmann gehören zum festen Inventar des BKA-Theaters. Welche deiner Figuren ist dir eigentlich die liebste und wieso? Schon die Edith. Die ist quasi die einfachste Figur, da muss ich fast nicht überlegen, sondern kann aus der Rolle heraus agieren. FOTO: XAMAX Auf welche besonderen Momente blickst du in Verbindung mit dem BKA zurück? Was ist super gelaufen? Gab es auch Desaster? Da habe ich meinen „Hotte“ – Olaf Wriedt – kennengelernt, meine große Liebe, und mit dem hatte ich mal Sex im BKA-Fahrstuhl ... Der fährt ja so langsam. Ein Desaster war vor vielen Jahren eine Silvestershow: Die war damals sehr teuer für die Zuschau-

BÜHNE 9 er, aber leider reichte das Buffet nur für die Hälfte der Gäste. Wir mussten nach der Pause wieder auf die Bühne. Da war nichts mehr zu retten! Jutta, Biggy und Edith – Charaktere deiner Show – haben der Gentrifizierung ihres Neuköllns den Kampf angesagt. In welchem Kiez lebst du eigentlich privat? Ich bin Wahl-Ossi seit 1999 und lebe in Friedrichshain in den Stalinbauten. Auch wenn hier manchmal zu viele Touristen sind, liebe ich meinen Kiez. Noch ist es hier ganz gemütlich. Gibt es Dinge in diesem Jahr, denen du entgegenfieberst? Osterbrunch? Fernsehauftritte? Hölzerne Hochzeit? Sommerschlussverkauf? Vollmondparty? Ich freue mich immer auf den Sommer, vor allem auf mein Open Air in der Hasenheide am 5. August. Da ist immer eine ganz besondere Stimmung. Was wissen die wenigsten von dir? Wahrscheinlich, dass ich sehr gut kochen kann. Die Leute sehen mich auf der Bühne einen Döner-Shake machen und können sich das [Kochtalent] dann ganz schlecht vorstellen. *Interview: Dennis Stephan 28. – 31.3., Ades Zabel, Biggy van Blond & Bob Schneider: Die wilden Weiber von Neukölln, BKA-Theater, Mehringdamm 34, www.bka-theater.de, www.adeszabel.de LESUNG Angelo Colagrossi: „Herr Blunagalli auf großer Kreuzfahrt“ Nichts ist schlimmer für einen kreativen Schreiber als eine Schreibblockade. Um diese zu überwinden, wird Herr Blunagalli von seinem Verleger auf eine Kreuzfahrt entlang der italienischen Mittelmeerküste geschickt. Dies soll ihm helfen, über die Trennung von seinem langjährigen Lebensgefährten hinwegzukommen, ihn aber auch vor den Ablenkungen durch seine neue Affäre schützen, denn der Verlag wartet sehnsüchtig auf ein fertiges Buch – ein autobiografisches Kochbuch! Natürlich kommt alles ganz anders. Ein wahrhaft amüsantes Buch, das auf und mit jeder Seite unterhält. Daher verlosen wir das auch auf www.blu.fm/gewinne. *rä 18.4., Angelo Colagrossi: „Herr Blunagalli auf großer Kreuzfahrt“, Berliner Kriminal Theater, Palisadenstr. 48, U Weberwiese, 19 Uhr Wir sprechen Deutsch! We speak English! Vi taler Dansk! NOVOPRAXIS Berlin Thomas Wicke / Dr.med. Sven Schellberg Mohrenstr. 6 • 10117 Berlin Telefon 030 346 20 300. Fax 030 346 20 301 Web: www.novopraxis.berlin E-Mail: info@novopraxis.berlin Facebook: @novopraxis.berlin ALLGEMEINMEDIZIN – SEXUELLE GESUNDHEIT HIV & HEPATITIS – PREP REISEMEDIZINISCHE GESUNDHEITSBERATUNG Terminbuchung online möglich!

Unsere Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Onlinemagazin

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.