Aufrufe
vor 4 Jahren

blu April 2018

  • Text
  • Berlin
  • Mehringdamm
  • Berliner
  • Musik
  • Amalgam
  • Lychener
  • Wriezener
  • Schwule
  • Warschauer
  • Karaoke
  • April

14 PARTY VICTORIA

14 PARTY VICTORIA NACHGEFRAGT FOTO: L. MEYER BACON Getroffen haben wir die für immer 21-Jahre Junge im SchwuZ in Neukölln. Doch auch, wenn es so wirkt: Sie wohnt nicht da. Hier erfährst du mehr über Victoria. Wo in Berlin lebst du, und warum genau da? Ich wohne in Friedenau, das ist im Süden von Schöneberg. Ich bin ja Urberlinerin und in der Gegend aufgewachsen. Hier geht es deutlich ruhiger zu als in den typischen Szenekiezen, aber ich mag das. Hier gibt es viele schöne Restaurants, und man wohnt trotzdem citynah – ob zum Shoppen oder zum Feiern, ich komm überall schnell hin. Die Leute sind hier sehr tolerant, man kann so rumlaufen und leben, wie man will. Wann ging es los mit der Travestie? Kaum zu glauben, aber das erste Mal geschminkt habe ich mich vor fast drei Jahren. Das ging im Juni 2015 los und ich sah noch deutlich anders aus als heute. Ende desselben Jahres habe ich dann mit Bühnenshows angefangen und bin dem Scheinwerferlicht bis heute treu. Hast du Vorbilder? Was die Optik angeht, habe ich kein Vorbild, da hole ich mir viel Inspiration auf Instagram oder in Fashionblogs. Aber natürlich gibt es Leute, die einen inspirieren und zu denen man aufschaut. Keine andere hat meine Jugend so sehr geprägt wie Lady Gaga. Ich liebe es, wie Mode, Musik, Tanz und Technik in ihren Auftritten verschmelzen. Gleichzeitig setzt sie sich für LGBTIQ*-Rechte ein und macht sich für Mobbingopfer stark. Wie wirkst du in der Szene? Die meisten werden mich als Partygirl kennen und ich liebe es, auf der Bühne zu stehen und Shows zu machen. Ich selbst veranstalte aber auch zusammen mit meinen beiden BFFs Anna Klatsche und Kilian von der Moritz Bar die „GIMME MORITZ“, die schwule Klubnacht im Humboldthain Club – das ist unser Baby. Seit letztem Jahr bin ich aber auch mit viel Spaß auf diversen SchwuZ-Partys im Einsatz. Wo bist du besonders gerne unterwegs? Na, bei der „GIMME MORITZ“ und im SchwuZ. Wenn man dort arbeitet, fällt es einem ohnehin schwer, woanders zu sein ... Worauf freust du dich gerade? Ich bin jetzt schon heiß auf den Sommer! Berlin ist zu keiner Jahreszeit attraktiver und man kann endlich wieder draußen feiern. Außerdem beginnt die Festivalsaison. Ich liebe den Festivalstyle und freue mich schon, neue Looks auszuprobieren. *Interview: Michael Rädel www.facebook.com/gimmemoritz EROTIK Neue Partyreihe im SchwuZ „Raus aus den Apps und rein in die Klubs!“ FOTO: BULLDOG 2.0 Dass Dating-Apps wie Grindr nicht das A und O sind, wenn Mann einen Mann treffen will, zeigen Erfahrungswerte. So richtig auf die Piste zu gehen macht doch ohnehin mehr Spaß, als stundenlang zu chatten, oder? Also, auf in die Klubs! Auf ins SchwuZ! DJanes wie Gloria Viagra und Jacky-Oh Weinhaus sorgen dort Ende April unter anderem zusammen mit DJ Jaycap bei der neuen Partyreihe „Buttcocks“ für die richtigen Klänge. Von Disco bis Techno ist alles Gute dabei – und eine Art Ballett gibt es noch obendrauf bei diesem Happening mit „sex-positivem Vibe“ und Darkroom. *rä 28.4., Buttcocks, SchwuZ, Rollbergstr. 26, U Rathaus Neukölln, 23 Uhr

Unsere Magazine

Regionalseiten
männer* – das queere Onlinemagazin

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.